Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien

Abschluss
Master of Fine Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Das Ziel des Masterstudiengangs Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien ist es, die Studierenden auf die Gegebenheiten und Herausforderungen der bildenden Kunst in der Öffentlichkeit vorzubereiten. Dazu erlernen sie beispielsweise den Umgang mit neuen Medien und beschäftigen sich mit Kunst am Bau. Die Studierenden erweitern und vertiefen hier die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Inhalte:

  • Temporäre Installationen
  • Skulpturen
  • Aktionen und Performances
  • Architektur und Landschaft 
  • Mahnmale
  • Denkmäler

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Studienprogramms Zugang zu einem dynamischen und kreativen Berufsfeld. Sie können dabei als freie Künstler tätig werden, aber auch für Unternehmen oder Städte Projekte konzipieren, planen und durchführen.

Besonderheiten

Der Studiengang wird zweisprachig (deutsch/englisch) durchgeführt, daher sind sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache notwendig.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben