Kulturelle Anthropologie und Entwicklungsstudien

Abschluss
Bachelor
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Kulturelle Anthropologie und Entwicklungsstudien beschäftigen sich die Studierenden damit, wie Menschen in anderen Gesellschaften Ihre Familienbeziehungen, Religion, Wirtschaft und Politik mit Hilfe von Bräuchen und Gewohnheiten gestalten. Ein Kern ist es unter anderem, Erklärungen für kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu finden und dabei verschiedene Perspektiven einzunehmen. Zudem geht es um Probleme wie Armut, Überbevölkerung und Ungleichheit sowie um sozial-kulturelle, wirtschaftliche und politische Strukturen.

Inhalte:

  • Kulturelle Anthropologie 
  • Entwicklungsstudien
  • Theoretische Bildung 
  • Thematische Vertiefung
  • Methodische Untermauerung

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Kulturelle Anthropologie und Entwicklungsstudien haben nach dem erfolgreichen Abschluss die Möglichkeit, entweder direkt in den Beruf einzusteigen oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten mit einem weiterführenden Masterstudiengang zu vertiefen und zu erweitern. Sie haben viele verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten, die von Non-Profit-Organisationen bis hin zu Forschungsinstituten reichen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Kulturelle Organisationen
  • Entwicklungsorganisationen
  • Forschung 
  • Regierung 
  • Non-Profit 
  • Lehre
  • Journalismus

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben