Internationale Soziale Arbeit

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Die Studierenden des Masterstudiengangs Internationale Soziale Arbeit setzen sich intensiv mit Herausforderungen wie Aufbauarbeit, Migration, Flucht und Flüchtlingslager sowie Katastropheneinsätze auseinander. Sie erhalten einen umfassenden Einblick über die unterschiedlichen methodischen und theoretischen Positionen von Sozialpolitik und Sozialarbeit in Ländern außerhalb Europas und befassen sich mit dem internationalen Recht sowie Menschenrechten. Außerdem werden ihnen Kenntnisse über die Spezifik unterschiedlicher Sozialarbeitskulturen sowie über Nichtregierungsorganisationen vermittelt.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Interkulturalität
  • Internationales Recht
  • Rechtsethnologie
  • Reflexive Entwicklung
  • Sozialarbeit des Südens
  • Modernisierungstheorien
  • Modernisierungskritik
  • Globale Ökonomie
  • Transformationsprozesse
  • Krisenbewältigung
  • Konfliktbewältigung
  • Bildungskonzepte im internationalen Kontext
  • Forschungswerkstatt

Perspektiven

Die Absolventen arbeiten nach erfolgreichem Abschluss in international arbeitenden Organisationen im Rahmen der sozialen Arbeit. Arbeitsgebiete sind beispielsweise

  • Verbände,
  • Ämter,
  • Ministerien,
  • Wohlfahrtsverbände oder
  • Nichtregierungsorganisationen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben