Informationstechnische Systeme

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Unter den Oberbegriff informationstechnische Systeme fällt die Gesamtheit der dafür benötigten Hard- und Software. Die Errungenschaften der Informationstechnik werden heutzutage in fast allen Gebieten der Wissenschaft und des täglichen Lebens eingesetzt. Der Bachelorstudiengang informationstechnische Systeme ist vielseitig und interessant. Durch die praktische Ausrichtung erleichtert er den Studierenden später den Einstieg in den Beruf.

Inhalte:

  • Mathematik
  • Physik
  • BWL
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Englisch
  • Systemtheorie
  • Feldtheorie
  • Schaltungstechnik
  • Digitale Signalverarbeitung
  • Messtechnik
  • Wellenausbreitung
  • Rechnernetze
  • Mikroprozessor- und Mikrocontrollertechnik
  • Projektmanagement
  • Multimedia

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs informationstechnische Systeme weisen nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums sowohl ein umfassendes Fachwissen als auch für den Beruf wichtige Soft- Skills wie zum Beispiel Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit auf. Da die Informationstechnik in so vielen Bereichen eine Rolle spielt. ergibt sich ein interessantes Tätigkeitsfeld, dass sich durch technische Innovationen ständig verändert und so auch sehr dynamisch ist.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Informationstechnik
  • Hardwareentwicklung
  • Software- und System-Entwicklung
  • Systemintegration
  • Produktionstechnik
  • Antriebstechnik
  • Consulting
  • Vertrieb

Besonderheiten

Im Studiengang ist ein Praxissemester vorgesehen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben