Heilpädagogik und Rehabilitation im Erwachsenenalter

Abschluss
Heilpädagogik; Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
 
Empfohlener Schulabschluss
Keine Angabe
 

Studieninhalte

Die Entwicklung der Gesellschaft und die damit einhergehenden neuen Leitideen wie Selbstbestimmung und auch der allgegenwärtige demographische Wandel macht neue Konzepte in der Heilpädagogik und der Rehabilitation notwendig. Dazu gehört die Entwicklung neuer Wohnformen, Veränderungen in der Versorgung und alternative Unterstützungsangebote für erwachsene und alternden oder behinderte Menschen. Der Masterstudiengang Heilpädagogik und Rehabilitation im Erwachsenenalter vermittelt den Studierenden alle notwendigen Kenntnisse, um neue Rahmenbedingungen und Angebote zu entwickeln und den Betroffenen eine soziale Integration sowie eine sinnvolle Gestaltung des mittleren und höheren Lebensalters zu ermöglichen.

Inhalte:

  • disziplin- und professionstheoretische Grundlagen 
  • Forschungsmethodik
  • Kontextbedingungen
  • Strategien und Methoden

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Heilpädagogik und Rehabilitation im Erwachsenenalter sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms für wissenschaftliche und konzeptionelle Aufgaben in den verschiedenen Bereichen der Heilpädagogik und der Rehabilitation qualifiziert. Sie sind in der Lage, eigenständige Forschungen durchzuführen und so zum Erkenntnisfortschritt beizutragen. Zudem qualifiziert der Abschluss zur Promotion.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Koordination
  • Fachberatung
  • Leitung
  • Höherer Dienst in der öffentlichen Verwaltung

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben