Gesundheitsmanagement - berufsbegleitend

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
8 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement vermittelt den Studierenden alle notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, um Problemstellungen von Gesundheitseinrichtungen zu analysieren und zu lösen. Es geht im Studium daher um die unternehmerischen, rechtlichen, gesundheitspolitischen und therapeutischen Bedingungen und Abläufe des Gesundheitswesens. Ein weiterer Schwerpunkt des Studiums liegt auf den sozialen Schlüsselkompetenzen, die für den Beruf wichtig sind. Dies sind z.B. Kommunikations-, Präsentations- oder Moderationstechniken.

Inhalte:

  • Grundlagen der Gesundheitswissenschaften und des Krankenhauswesens
  • Gesundheitsökonomie
  • Qualitätsmanagement
  • Informations- und Kommunikationsmanagement
  • Planung und Monitoring von Gesundheitseinrichtungen
  • Projektmanagement und Organisation von Gesundheitseinrichtungen
  • Krankenhausmanagement 
  • Personalmanagement und Führung im Gesundheitswesen
  • Patientenorientierung und Management

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Gesundheitsmanagement haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms die Möglichkeit, Fach- und Führungsaufgaben im mittleren und höheren Management in Gesundheitseinrichtungen zu übernehmen. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf haben sie auch die Möglichkeit, einen weiterführenden Masterstudiengang aufzunehmen und so die Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen und zu erweitern.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Gesundheitsunternehmen
  • Seniorenresidenzen
  • Arztpraxen, Apotheken oder Krankenkassen
  • Stationäre und ambulanten Rehabilitationseinrichtungen
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Unternehmen mit Abteilungen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Kommunale Einrichtungen
  • Vereine und Selbsthilfeorganisationen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben