Gesundheits- und Krankenpflege - Duales Studium

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
8 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege erwerben die Studierenden auf wissenschaftlicher Grundlage Kenntnisse und Fähigkeiten die notwendig sind, um gesunde und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige in verschiedenen Situationen und Umgebungen zu unterstützen. Sie übernehmen dabei neben pflegerischen Aufgaben auch die Beratung und Anleitung zu gesundheitsbezogenen Themen. Im Rahmen des Studiums erlernen sie zudem die Arbeit mit anderen Berufsgruppen optimal zu gestalten sowie organisatorische Abläufe in den Einrichtungen zu koordinieren, um die Pflege zu optimieren.

In das Studium sind Praxisphasen in unterschiedlichen Fachdisziplinen integriert. Innerhalb dieser Phasen werden die Studierenden fachkundig durch Praxisanleiter/-innen und Praxislehrer/-innen angeleitet und begleitet. Zudem werden Projekte in Kooperation mit den Praxiseinrichtungen konzipiert und durchgeführt. Der Studiengang ist in Form von Modulen organisiert und findet an unterschiedlichen Lernorten der Berufsfachschule, der Fachhochschule und der Praxiseinrichtungen statt. Jedes Modul wird am Semesterende mit einer Prüfung abgeschlossen. 

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich)

  • Einstieg in den Pflegeberuf 
  • Prozessorientiertes Pflegehandeln 
  • Pflegehandeln bei Störungen der Herz-Kreislauffunktionen 
  • Grundlagen der Statistik 
  • Krisen- und Selbstmanagement 
  • Pflegehandeln an ethischen Prinzipien ausrichten 
  • Wissenschaftliche und rechtliche Grundlagen 
  • Gesundheitswissenschaft Pflege und Betreuung von Menschen in verschiedenen Lebenssituationen 
  • Versorgungsprozessplanung 
  • Hygiene

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des dualen Bachelorstudiengangs Gesundheits- und Krankenpfleget haben gute berufliche Chancen, da die Gesundheitswirtschaft zu den wachstumsstärksten Branchen in Deutschland gehört. Gerade aufgrund der Tatsache, dass sich in den letzten Jahren ein zunehmendes Gesundheitsbewusstsein in der Gesellschaft entwickelt hat, boomen die damit in Verbindung stehenden Branchen. Der praxisorientierte Studiengang erleichtert den Studierenden den Einstieg in den Beruf.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen
  • Arztpraxen
  • Gesundheitstourismus/Wellness
  • Kur- und Bäderwesen
  • Krankenkassen und Versicherungen
  • Pharmazeutischen Industrie
  • Beratung
  • Handel

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben