Geoenvironmental Engineering

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Technik
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Herausforderungen des Geoenvironmental Engineering ergeben sich weltweit aufgrund der Zerstörung funktionierender Geosysteme und als Folge von Klimaveränderungen, beispielsweise durch Flutkatastrophen. Im Masterstudiengang Geoenvironmental Engineering werden Inhalte aus den Bereichen Umweltschutztechnik, Geoinformatik, Umweltgeotechnik sowie Geowissenschaften vermittelt. Die Studierenden werden befähigt, Maßnahmen zur Sicherung, zum Schutz, und zur Nutzung der Umweltmedien in der Geosphäre zu leisten.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Geotechnik
  • Geo-Umweltmedien
  • Geomesstechnik
  • Management und Endlagerung radioaktiver Abfälle
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich)
  • Grundlagen des Ingenieurbaus
  • Technische Mechanik
  • Deponietechnik
  • Geomechanik
  • Geophysik
  • Geochemie
  • Ingenieur-Mathematik
  • Ingenieurgeologie
  • Erd- und Grundbau
  • Hydrogeochemie
  • Hydrogeologie
  • Experimentalphysik
  • Allgemeine Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Datenverarbeitung
  • Statistik
  • Umweltverträglichkeit
  • Abwassertechnik
  • Abfallwirtschaft
  • Vermessungskunde
  • Bodenbehandlung
  • Bodenkunde
  • Fernerkundung
  • Einführung in die BWL
  • Kosten- und Wirtschaftlichkeitsrechnung

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss u.a. in

  • der Grund- und Wasserbauindustrie,
  • der Abfall-, Abwasser- und Reststoffwirtschaft sowie im
  • Bereich der Rohstoff- und Energiegewinnung
eine Tätigkeit aufnehmen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben