Studium Chemieingenieurwesen

Hier findest du Studienplätze und Informationen über die Inhalte und Perspektiven im Studiengang Chemieingenieurwesen

Freie Studienplätze

Abschluss

Bachelor of Science

Regelstudien­zeit

6 Semester

Studien­bereich

Naturwissenschaft und Forschung
Technik

Empfohlener Schul­abschluss

Fachhochschulreife

Länder

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Chemieingenieurwesen vermittelt Wissen und Verständnis für angewandte Chemietechnik. Die Studierenden erlernen die nötigen Fähigkeiten, um ingenieurwissenschaftliche Probleme zu definieren und unter Verwendung von neuen experimentellen Techniken und Computertechniken zu lösen. Der Studiengang ermöglicht es ihnen, die Studieninhalte durch die Wahl eines Schwerpunktes an ihre Interessen anzupassen. Mögliche Schwerpunkte sind angewandte Chemie und chemische Verfahrenstechnik.

Inhalte:
  • Allgemeine Chemie
  • Analytische Chemie
  • Mathematik 
  • Technische Grundlagen
  • Physik
  • Organische Chemie 
  • Anorganische Chemie 
  • Physikalische Chemie
  • Apparate und Prozesse
  • Werkstofftechnik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Instrumentelle Analytik 
  • Technisches Englisch
  • Angewandte Chemie
  • Chemische Verfahrenstechnik
  • Technische Thermodynamik und Strömungslehre
  • Grundlagen der Materialwissenschaft 
  • Wärme- und Stofftransport
  • Aufbau und Verarbeitung der Kunststoffe
  • Angewandte Physikalische Chemie
  • Makromolekulare Chemie 
  • Chemische Reaktionstechnik
  • Funktionsmaterialien
  • Chemische Verfahrens- und Umwelttechnik
  • Anlagenengineering

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Chemieingenieurwesen haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms ausgezeichnete Karrierechancen in klassischen Feldern wie der chemischen und der petrochemischen Industrie, aber auch in weniger klassischen Bereichen wie der Nahrungsmittelindustrie, der pharmazeutischen Industrie, der Automobilindustrie und vielen anderen. Durch ihre Kenntnisse bezüglich der sozialen und ökologischen Erfordernisse der industriellen Prozesse sind sie auch gut auf die Herausforderungen vorbereitet, die mit dem Klimawandel einhergehen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Forschung und Entwicklung (industriell und akademisch)
  • Planung
  • Konstruktion
  • Qualitätsmanagement
  • Organisation
  • Technische Beratung und Marktbeobachtung

Anforderungen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studienplätze