Chemie und Energie


Abschluss
Master of Science
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
3 Semester
 
Studienbereich
Naturwissenschaft und Forschung
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte


Der Masterstudiengang Chemie und Energie vertieft und erweitert die Inhalte aus dem Bachelorstudiengang. Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse in beiden Bereichen, ein weiteres Ziel ist es, sie zu wissenschaftlichem Denken zu befähigen. Weitere zu erwerbende Kompetenzen sind Abstraktionsvermögen, Lösungsorientierung, Flexibilität, Kreativität und selbstständiges Arbeiten. Auch wichtige Softskills wie Kommunikations- und Kooperationsvermögen sowie das Vertreten von eigenen Positionen sollen erworben werden.

Inhalte:

  • Anorganische Chemie
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie 
  • Analytische Chemie
  • Erneuerbare und Konventionelle Energie
  • Katalyse chemischer Prozesse
  • Kunststoffe 
  • Werkstoffanalytik


Perspektiven


Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Chemie und Energie sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms vor allem für Tätigkeitsfelder in der Sicherung der Energiegewinnung und der ökonomischen Nutzung qualifiziert. Mögliche Aufgaben sind beispielsweise die Entwicklung und Einführung Ressourcen schonender chemischer Verfahren und Technologien, um die Energieversorgung auch in Zukunft sicherzustellen. Durch das praxisorientierte Studium haben die Studierenden einen leichten Einstieg in den Beruf.

Mögliche Tätigkeitsfelder finden sie vor allem in Forschungseinrichtungen und Unternehmen der chemischen und Energieindustrie.


Wirtschaftlich Denken und Handeln
17%
Fremdsprachen anwenden
17%
Natur erforschen
67%
Lehren und Erziehen
8%
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
8%
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
67%
Recht anwenden und vertreten
8%
Heilen und vorbeugen
25%

Techniker Krankenkasse