BWL Fachrichtung Gastronomie-Management (Food, Beverage and Culinary Management)


Abschluss
Bachelor of Arts
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Büro und Verwaltung
Hotel und Gastronomie
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte


Die Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten des Wirtschaftens in Betrieben, Unternehmen und anderen Wirtschaftsorganisationen. Der Bachelorstudiengang legt seinen Fokus dabei auf die besonderen Erfordernisse des Gastronomie- Managements. Neben den fachlichen Kenntnissen erwerben sie zusätzlich wichtige Sozialkompetenzen und praktische Erfahrungen, die ihnen den Einstieg in den Beruf erleichtern.

Inhalte:

  • BWL 
  • VWL 
  • Informatik
  • Einführung Hotel- und Gastronomiemanagement
  • Recht 
  • Wirtschaftsmathematik
  • English 
  • Warenfachkunde und naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Kosten- und Finanzmanagement 
  • Marketing und Vertrieb 
  • Hotel- und Gastronomie
  • Statistik
  • Corporate Management 
  • Technologien und Qualitätsmanagement in Hotellerie/Gastronomie
  • Internationales Hotel- und Gastronomie-Management
  • Externes und internationales Rechnungswesen
  • Internationale Kulinaristik und Ernährungskompetenz


Perspektiven


Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft: Gastronomie- Management werden in die Lage versetzt, unmittelbar nach Abschluss des Studiums anspruchsvolle Aufgaben zu übernehme. Ihre Aufgaben finden sie zum Beispiel als Direktions-Assistenten für, Food & Beverages, Room Division, Sales, Guest Relations, Housekeeping oder Rezeption/Front Office. Andere Einsatzmöglichkeiten sind Marketing/Vertrieb, Planung/Organisation, Eventveranstaltungen, Personalwesen und Controlling.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Hotellerie
  • Gastronomie
  • Eventveranstalter/Incentive Organizer
  • Kurwesen
  • Kreuzschifffahrt
  • Systemgastronomie
  • Catering/Facility-Management
  • Leisure Hospitality/Ferien- und Themenparks
  • Messe- und Kongressgastronomie


Wirtschaftlich Denken und Handeln
100%
Fremdsprachen anwenden
25%
Natur erforschen
8%
Lehren und Erziehen
17%
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
17%
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
42%
Recht anwenden und vertreten
17%
Heilen und vorbeugen
8%

Techniker Krankenkasse