Bauingenieurwesen-Netzingenieur - Duales Studium


Abschluss
Bachelor of Engineering
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Bauwesen und Immobilien
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte


Der duale Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen bildet die Studierenden zu Netzingenieuren und -ingenieurinnen aus und vermittelt ihnen dazu fachübergreifende Kenntnisse. Netzingenieure beschäftigen sich mit den unterirdischen Leitungsnetzen von Wasser, Abwasser, Gas, Wärme, Strom und Telekommunikation. Da diese auch von den Versorgungsunternehmen zunehmend ganzheitlich behandelt werden besteht eine steigende Nachfrage an Fachkräften, die die Kenntnisse der verschiedenen Bereiche integrieren. Zu solchen Generalisten werden die Studierenden in diesem Programm ausgebildet.

Inhalte:

  • Mathematik
  • Technische Mechanik
  • Bauinformatik
  • Baukonstruktion
  • Baustoffkunde
  • Baustatik
  • Vermessungskunde
  • Hydromechanik
  • Geotechnik
  • Recht
  • Umweltschutz
  • Massivbau
  • Baubetrieb
  • Verkehrswesen
  • Wasser- und Abfallwirtschaft
  • Netzsysteme
  • Rohrleitungen und Kabelleitungen
  • Netzmanagement, -betrieb und -sanierung


Perspektiven


Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen- Netzingenieur haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms die Möglichkeit, entweder direkt in den Beruf einzusteigen oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten mit einem weiterführenden Masterstudiengang zu vertiefen und zu erweitern. Durch ihre Mehrspartenkompetenz können sie Fragen aus verschiedenen Bereichen bearbeiten und ganzheitliche Lösungen entwickeln. Das praxisorientierte Studium erleichtert ihnen den Einstieg in den Beruf und durch den dualen Charakter des Programms müssen sie nicht von der Theorie erst auf die Praxis umstellen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Versorgungsunternehmen
  • Verbände
  • Ingenieurbüros
  • Baufirmen
  • Rohrleitungsunternehmen
  • Managementfirmen
  • Versicherungen


Besonderheiten


Der Studiengang findet in Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb statt.


Wirtschaftlich Denken und Handeln
42%
Fremdsprachen anwenden
17%
Natur erforschen
17%
Lehren und Erziehen
8%
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
8%
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
50%
Recht anwenden und vertreten
17%
Heilen und vorbeugen
8%

Techniker Krankenkasse