Altorientalische Sprachen und Kulturen

Abschluss
Master of Arts
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
Sprachen
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Im Masterstudiengang Altorientalische Sprachen und Kulturen beschäftigen sich die Studierenden mit der Erforschung der alten Kulturen des Nahen Ostens, beispielsweise mit der Kultur Syriens, der Türkei oder des Iraks.

Wichtiger Bestandteil des Studiengangs ist das Studium der altorientalischen Sprachen, vor allem des Akkadischen, des Sumerischen und des Hethitischen.

Mit dem Ziel, die Geschichte und Kultur des alten Orients zu rekonstruieren und zu erhalten, wird den Studierenden Wissen über die Kunst- und Siedlungsgeschichte vermittelt.

Inhalte:

  • Akkadische Sprache
  • Hethitische Sprache
  • Altorientalische Texte des 1. Jahrhunderts
  • Altorientalische Texte des 2. Jahrhunderts
  • Altorientalische Texte des 3. Jahrhunderts

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können in folgenden Einrichtungen und Institutionen u.a. eine Tätigkeit aufnehmen:

  • Universitäten
  • Museen
  • Verlage

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben