Viola


„Natürlich kann es auch mal stressig werden, aber gerade dann lernt man echt was dazu.“

Vor der Ausbildung bei K&U habe ich einige Praktika absolviert, aber so richtig gut gefallen hat mir nichts. Deshalb habe ich überlegt, ob ich nach der mittleren Reife noch die Fachhochschulreife anhänge. Bei meinem letzten Praktikum habe ich dann entdeckt, dass der Beruf der Bäckereifachverkäuferin sehr vielseitig ist. Ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte. Meine Lieblingsfächer in der Schule sind Ernährungslehre und der praktische Unterricht. In der Filiale freue ich mich jeden Tag auf meine Lieblingsstammkunden.  Nur eines passiert nie: Es kommt keine Langeweile auf.



Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Die frischen Brötchen zum Frühstück, die sahnige Torte zum Kaffee und das saftige Steak zum Abendessen: Gegessen wird immer! Und damit Kundinnen und Kunden Lebensmittel ganz nach ihrem Geschmack auf den Teller bekommen, gibt es Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk.

Logo

K & U Bäckerei GmbH

77656 Offenburg (Baden-Württemberg, Deutschland)

Beste Zutaten und große Handwerkskunst sind das Rezept der köstlichen Backwaren. Markt-Bäckerei ist pure Freude am Handwerk und Stolz auf die wunderbare Welt des Backens. Unser Unternehmen steht für Frische, Qualität, Nachhaltigkeit, Sorgfalt, Tradition und Regionalität.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Marek - Ausbildung K & U Bäckerei GmbH - Offenburg

Marek - Ausbildung K & U Bäckerei GmbH - Offenburg

Anfangs musste ich also ein betriebliches Langzeitpraktikum machen denn – na ja, – meine Schulnoten waren nicht die Besten. Deshalb bin ich froh, dass man mir trotzdem eine Chance gegeben hat. Das Filialteam hat mich wahnsinnig unterstützt und mir geholfen Selbstvertrauen aufzubauen.

Lea - Ausbildung Frankfurter Sparkasse - Frankfurt

Lea - Ausbildung Frankfurter Sparkasse - Frankfurt

„Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt!“ 11. Klasse, Fachhochschulreife war in Sichtweite und die Berufswahl wurde immer wichtiger. Daher wollte ich in die Arbeitswelt reinschnuppern, um einen Einblick in den Bereich Wirtschaft und Verwaltung zu bekommen.