Vadim Dück

Vadim Dück


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Die Aufgaben eines Auszubildenden zum Fachinformatiker für Systemintegration bestehen unter anderem darin, dem Anwender jegliche Hard- und  Software, die er für seine Arbeit benötigt, zur Verfügung zu stellen. Das kann ein Rechner mit  Monitor sein, ein Notebook mit der passenden Dockingstation oder die Installation des Betriebssystems mit der entsprechenden Software wie Office, SAP und ATOSS. Die Problemlösung beim Kunden vor Ort gehört genauso zu meinen Aufgaben wie der telefonische Support nebst Fernwartung. Ferner sind die Installation und Konfiguration von Netzwerken, sowie die Überwachung dieser, ein weiteres Aufgabengebiet von mir. Während der Ausbildung bekommt man die Möglichkeit, an diversen kleineren oder größeren Projekten mitzuwirken, wie z.B. an einer Client- Migration an einen neuen Standort.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Die Gauselmann Gruppe ist ein familiengeführtes Unternehmen, das im Bereich der Automatenwirtschaft zum Marktführer in Deutschland und darüber hinaus zur internationalen Speerspitze zählt. Entsprechend werden den Auszubildenden in einem so großen und erfolgreichen Unternehmen viel Abwechslung und fachliches Knowhow geboten.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, weil ich, seitdem ich erste Erfahrungen im Umgang mit einem Computer gemacht hatte, wissen wollte, wie ein PC aufgebaut ist und wie er funktioniert. Im Laufe der Zeit und mit zunehmender Erfahrung wurde ich immer häufiger für Betriebssysteminstallationen, für Netzwerkkonfigurationen und bei allgemeinen Problemen mit dem PC um Rat gefragt. Auf Grund dessen habe ich den Entschluss gefasst, mein Wissen im Rahmen einer Ausbildung weiter auszubauen und neue Bereiche der IT kennenzulernen.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Besonders gerne arbeite ich an individuellen Aufgaben und Problemstellungen, das kann die Erstellung eines Skriptes, die Lösung eines Netzwerkproblems oder Anpassungen am Webauftritt der Gauselmann-Azubis sein.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration dauert 3 Jahre und kann unter bestimmten Voraussetzungen auf 2,5 Jahre verkürzt werden. Eine Verkürzung ist dann möglich, wenn man während der Ausbildung gute Noten erzielt und ein Antrag auf Verkürzung vom Ausbildungsleiter genehmigt wird.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Gute Kenntnisse in den Hauptfächern (Deutsch, Mathe und Englisch) und Informatik sind wünschenswert. Persönliches Interesse an Datenverarbeitung, Software-Programmierung oder allgemein an IT ist ebenfalls von Vorteil.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Die Berufsschule wird an zwei Tagen in der Woche besucht. Unterrichtet werden sowohl fachbezogene Fächer als auch allgemeinbildende Fächer, wie Deutsch, Politik, Englisch und Sport. Zu den Hauptfächern gehören Informationssysteme, Anwendungsentwicklung und Wirtschafts- und Geschäftsprozesse. Die Inhalte dieser Fächer werden auch in der Abschlussprüfung abgefragt.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Nach erfolgreichem Abschluss wird jeder Auszubildende, sofern er möchte, übernommen. Auf Grund zahlreicher Weiterbildungsmöglichkeiten und Zusatzqualifikation ist es möglich, seine Position im Unternehmen zu verbessern.

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese...

Gauselmann Group - Logo

Gauselmann AG

32339 Espelkamp (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Menschen in der ganzen Welt mit innovativem Entertainment begeistern. Dafür arbeiten wir zusammen in der Gauselmann Group. Arbeiten Sie mit uns an dieser Mission und profitieren Sie von vielen Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Philipp Gromoll - Ausbildung Beiersdorf AG - Hamburg

Mein Hintergrund: Nach dem Abitur 2007 habe ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration begonnen und 2010 erfolgreich beendet. Heute bin ich bei Beiersdorf als Systemadministrator Unified Communications beschäftigt. - So ist meine Arbeit organisiertIch arbeite überwiegend im...

Florian Bock - Ausbildung Beiersdorf AG - Hamburg

Mein Hintergrund: Nach dem Abitur 2007 habe ich mich für die Ausbildung zum Informatikkaufmann entschieden und diese 2011 abgeschlossen. Mit verschiedenen Schulungen (CCNA) habe ich mich weitergebildet und arbeite heute bei Beiersdorf als Network-Administrator.