Timo

Timo


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?  

In meiner Ausbildung durchlaufe ich alle Abteilungen im Lager, vom Wareneingang über die Kommissionierung, bis hin zum Warenausgang und die jeweiligen Büros, wie z.B. die Disposition. Derzeit bin ich in der Kommissionierung eingesetzt. Die bestellten Waren werden entnommen und versandfertig gemacht.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?  

Das Besondere in meinem Betrieb ist, dass das VZ Nord ein riesiges Gelände mit vielen verschiedenen Abteilungen hat und ich jede einzelne von ihnen in meiner Ausbildung durchlaufe. Egal in welcher Abteilung man sich befindet, überall wird man freundlich aufgenommen und als vollwertiges Mitglied des Teams akzeptiert. Das VZ Nord beliefert als einziges Vertriebszentrum unsere Nachbarn in Dänemark. Der Betrieb ist sehr bemüht um seine Auszubildenden. Regelmäßig  finden  „GTI-Treffen“ (Gemeinsam Transparent zur Innovation) statt, in denen Projekte vergeben und laufende Projekte besprochen werden und die Teamfähigkeit gefördert wird.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?  

Schon immer habe ich mich für die Automobilbranche begeistert. Logistische Prozesse finde ich hierbei hochinteressant. Es ist kaum vorstellbar, welche logistischen Aufgaben zu bewältigen sind, bevor bestellte Ware beim Kunden ankommt. So gelangt z.B. ein Kfz- Ersatzteil nach der Produktion über das Originalteile Center in Kassel in das  Vertriebszentrum Nord. Von dort aus wird es zur Werkstatt und damit zum Kunden geliefert.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?  

In jeder Abteilung habe ich verschiedene Aufgaben übernommen, die mir alle gleichermaßen viel Spaß gemacht haben. Es fing im Wareneingang an, wo ich die Ware angenommen und kontrolliert habe. Es folgte der Warenausgang. Hier hatte ich  viel Kontakt zu den Fahrern. Und endete mit der Kommissionierung, wo ich Gefahrgüter gekennzeichnet und Waren aus großer Höhe kommissioniert habe. Man kann sagen, dass keine Aufgabe wie die andere ist. Sie sind  in den verschiedenen Abteilungen vielfältig und interessant.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?  

Meine Ausbildung dauert 3 Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf 2,5 Jahre ist aufgrund guter Noten möglich.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?  

Man sollte mindestens einen guten Realschulabschluss haben. Wichtig ist ein freundliches Auftreten, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Auch sollte man sich für die Automobilwelt interessieren und Spaß an der Logistik haben.  

Wie ist der Unterricht in der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?  

Die Berufsschule findet nicht im Blockunterricht statt, sondern man hat im ersten Ausbildungsjahr 2 Tage in der Woche Berufsschule und ab dem 2. Ausbildungsjahr einen Tag in der Woche. Besonders wichtig sind die Berufsschulfächer „Lernfeld“. Diese Stunden machen den größten Teil des Berufsschulunterrichtes aus. Sie bereiten dich auf deinen Beruf und damit auf deine Prüfungen vor.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?  

Wird die Ausbildung mit einer sehr guten Note abgeschlossen, erhält man nach der Ausbildung einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Das VZ Nord bietet außerdem verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung an.

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art. -

987545c54ab9866c44ce32f90a4d69fd

Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG

22844 Norderstedt (Schleswig-Holstein, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren