Theresa

Theresa


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Von Abteilung zu Abteilung ist das unterschiedlich. Hauptsächlich bearbeite ich Anträge, indem ich sie rechtlich prüfe und verfasse im Anschluss einen Vermerk als Vorschlag. Diese Prüfung erfordert oft auch eine weitreichenende Informationsbeschaffung, zum Beispiel durch Telefonate in andere Behörden des öffentlichen Sektors oder das typische "Akten wälzen".

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Der Landkreis Grafschaft Bentheim unterstützt seine Auszubildenden sehr. Gemeinschaft wird groß geschrieben. Es finden Einführungstage und Aktionen der Jugend- und Auszubildendenvertretung statt. Darüber hinaus wird jedem Azubi ein Pate zur Seite gestellt und interne Nachhilfe im Studium angeboten.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe Interesse am Recht und Spaß an der Organisation, vor allem aber am Kontakt mit Menschen. Die Ausbildung beim Landkreis bietet mir gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Am liebsten arbeite ich direkt mit Bürgern zusammen. Das heißt, dass ich selbstständig an Fällen arbeite, bei denen Anträge in Verbindung mit Rechtsgrundlagen überprüft werden.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Das Studium mit integrierter Praxiszeit dauert 3 Jahre. Im Anschluss ist eine Einführungszeit möglich, um das Beamtentum zu erlangen.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Am wichtigsten sind Verantwortungsbewusstsein, gute Deutschkenntnisse und ein gutes Ausdrucksvermögen. Verständnis für und Interesse an Recht und Politik helfen dir in der Ausbildung.

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
In den Semestern an der Hochschule Osnabrück stehen die Rechtsfächer im Vordergrund. Zusätzlich gibt es betriebs-/volkswirtschaftliche sowie sozialwissenschaftliche Module und Rechnungswesen.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Eine Übernahme durch den Landkreis und eine Stelle im gehobenen Verwaltungsdienst ist wahrscheinlich. Durch die Laufbahnbefähigung kann, bei geeignetem Notendurchschnitt und absolvierter Einführungszeit, sogar die Verbeamtung erfolgen. Ansonsten ist die Arbeit in jeglichen öffentlichen Behörden, vorrangig in Niedersachsen, möglich.

Bachelor of Arts Öffentliche Verwaltung (m/w/d)

Klassische Verwaltungsfunktionen wie z.B. die Erbringung sozialer Leistungen oder die Erteilung von Genehmigungen im Bau- und Ordnungsbereich gehören ebenso zu den Aufgaben wie die Erbringung von internen Leistungen wie z.B. die Personalverwaltung oder die Haushaltsführung.

grafschaft bentheim

Landkreis Grafschaft Bentheim

48529 Nordhorn (Niedersachsen, Deutschland)

Wir möchten Ihnen einen Eindruck von der Ausbildung beim Landkreis Grafschaft Bentheim geben. - Allerdings kann es nur ein kleiner Einblick sein, denn so breit wie das Aufgabenspektrum einer Kommunalverwaltung ist, so vielfältig sind auch die Ausbildungs-und Einsatzmöglichkeiten in unsere...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Celina Hillje - Ausbildung EWE NETZ GmbH - Oldenburg

Hey, ich bin Celina und wohne in Sandkrug. Nach meinem Abitur wusste ich, dass ich eine Ausbildung anfangen möchte. Um den perfekten Beruf für mich zu finden, habe ich mich für ein einjähriges Praktikum zur Orientierung entschieden. Danach war ich mir sicher, ein kaufmännischer Beruf soll es...

Vanessa Heeger - Ausbildung BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG - München

Im September startete ich mit drei weiteren Azubis meine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei BRUNATA und bin nun bereits in meinem dritten Ausbildungsjahr angekommen, im Frühjahr steht meine Abschlussprüfung an. - BRUNATA ist in der Heizkostenabrechnungsbranche tätig und in...

Anna-Lena Krumme - Ausbildung LEG Immobilien AG - Bielefeld

Lieblingsabteilung Meine aktuelle Lieblingsabteilung ist die Kundenbetreuung. In dieser hat man den direkten Kontakt mit den Mietern und ihren Anliegen. Man erlernt den Umgang mit Beschwerden und Streitigkeiten, um den Mietern ein jederzeit angenehmes Wohnen in der Nachbarschaft zu ermöglichen.

Nach oben