Tamino F.


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
In der Anfangszeit bei Reifen Günther wurde ich für drei Monate in der Zentrale sowie im Sekretariat eingesetzt. Hier habe ich neben der Annahme von eingehenden Telefonaten auch den Post- und Stadtdienst übernommen. Dabei erledigte ich sowohl Einkäufe als auch den Posteingang und –ausgang. Zurzeit bin ich in der Buchhaltung. Ich kümmere mich, um das Einsortieren der Eingangsrechnungen. Außerdem buche ich jeden Tag die Kontoauszüge und die täglichen Kassenabschlüsse unserer 24 Niederlassungen in unserem Warenwirtschaftssystem. Auch die Anlage von neuen Ordnern gehört dazu.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Auch wenn Reifen Günther einer der größten Reifengroßhändler, im norddeutschen Raum, ist, spürt man trotzdem,  dass es Familienunternehmen ist und wird von den Inhabern geleitet wird. Zudem gibt es bei Reifen Günther sehr viele verschiedene Aufgaben, die alle zusammenhängen, wodurch man einen starken Zusammenhalt in der Firma spürt.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich denke, dass man in diesem Beruf sehr gut Wirtschaft und Handel miteinander verknüpfen kann. Zudem beinhaltet der Beruf des Groß- und Außenhandelskaufmanns viele verschiedene Aufgaben, die es für mich als Ausbildungsberuf interessant gemacht hat.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Bislang habe ich ja erst zwei Abteilungen kennengelernt. Dabei hat mir hat besonders das Bearbeiten der Post gefallen. Dabei musste ich mich selbstständig um den Posteingang, wie auch um den Postausgang kümmern. Außerdem gefällt mir das Arbeiten in unserem Warenwirtschaftssystem, wie jetzt in der Buchhaltung.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Ein klarer Vorteil ist es, wenn man vor der Ausbildung die einjährige Handelsschule Wirtschaft besucht hat, weil man sich dadurch sehr leicht in der Schule zurecht findet. Zudem sollte man sich insgesamt für  Wirtschaft interessieren.

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, FH, BA, ...) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Der Unterreicht in der Berufsbildenden Schule ist sehr umfangreich. Besonders wichtig im ersten Lehrjahr sind dabei die Fächer Rechnungswesen und Betriebswirtschaftslehre.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Nach der Ausbildung habe ich verschiedene Perspektiven. So kann ich mich in viele verschiede Richtungen weiterbilden, wie z.B. durch ein wirtschaftliches Studium oder durch die Weiterbildung zum Fachwirt.

Kaufmann / Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann / Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das...

RG-braun-gelb-2

Reifen Günther Hans Günther GmbH & Co. KG

49356 Diepholz (Niedersachsen, Deutschland)

Ausbildung bei Reifen Günther – Eine Ausbildung mit Profil! Liebe Berufsstarter und Berufstarterinnen, Reifen Günther ist mit seinen 24 Niederlassungsstandorten und einem eigenen Runderneuerungswerk das führende Reifenhandelsunternehmen im nordwestdeutschen Raum.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren