Stefan Feicht

Stefan Feicht


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Ich habe am Anfang meiner Lehre alle Grundlagen im Bearbeiten von Werkstücken erlernt und unter anderem Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schweißkurse belegt. Außerdem lernte ich die Grundlagen in der Metallbearbeitung (u.a. Blechbearbeitung), Elektronik, Pneumatik und Hydraulik kennen. Im Betrieb bin ich durch verschiedene Abteilungen rotiert und habe sowohl die Einzelfertigung von Maschinen als auch das Arbeiten im Team in der Taktmontage kennengelernt.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Der Betrieb ist groß genug, dass ich mich nun in Kürze nach Abschluss meiner Ausbildung in einem Bereich einsetzen lassen kann, der mir besonders viel Spaß macht. Außerdem gibt es sehr viele Möglichkeiten zur Weiterbildung, die ich nutzen möchte.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe die Begeisterung für den Beruf durch Praktika entdeckt. Außerdem hat mich ein Gespräch mit einem langjährigen Mitarbeiter, der in unserer Nachbarschaft wohnt, zur Bewerbung bei KraussMaffei animiert.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Mir gefällt vor allem das Montieren von Teilen, wenn man beobachten kann, wie eine Anlage/ein Werkstück wächst. Aus einer anfänglich kleinen Kiste mit einzelnen Teilen entsteht so unter meinen Händen eine fertige Maschine. Außerdem mag ich die Abwechslung: mal arbeitet man ganz alleine, mal im Team – je nach Größe der Maschine.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Die reguläre Ausbildungszeit für Industriemechaniker ist 3,5 Jahre, eine Verkürzung um 6 Monate ist bei entsprechenden schulischen und betrieblichen Leistungen möglich.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Ich habe Realschulabschluss, aber durch ergänzende, freiwillige Praktika konnte ich erste Praxiserfahrung sammeln, was ich jederzeit weiterempfehlen würde. Denn so findet man am besten heraus, welcher Beruf einem Spaß macht. Eigenständiges Arbeiten, Flexibilität und Neugierde sich immer wieder auf Neues einstellen, sind bei meinem Beruf von Vorteil.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
An der Berufsschule sind die Kernfächer Automatisierungstechnik, Fertigungstechnik, Instandhaltung und Bauelemente wichtig.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Ich strebe eine sogenannte Hybridausbildung an, das heißt ich werde nach dieser Ausbildung noch eine weitere Ausbildung zum Elektroniker Automatisierungstechnik machen. Bei diesem Modell kann ich eine verkürzte Ausbildungszeit von 2,5 Jahren für den zweiten Ausbildungsgang beanspruchen. Wenn meine Leistungen entsprechend gut sind, kann sich die Zeit nochmals um ein halbes Jahr verkürzen auf nur zwei Jahre Ausbildungszeit im Zweitberuf. Danach habe ich viel breitere Einsatzmöglichkeiten, vor allem im internationalen Serviceumfeld. Daher freue ich mich auch schon auf die sprachliche Ausbildung in technischem Englisch und Spanisch, die ich ausbildungsbegleitend belegen werde. Nach dieser Ausbildungszeit oder sogar nebenher über ein Abendschulprogramm könnte ich schließlich noch an der Berufsoberschule Abitur nachmachen und dann in einen Dualen Studiengang wechseln – bei KraussMaffei gibt es sehr viele Varianten der Weiterbildung.

Industriemechaniker (m/w/d)

Industriemechaniker (m/w/d)

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

KraussMaffei Technologies GmbH-Logo

KraussMaffei Technologies GmbH

80997 München (Bayern, Deutschland)

Ein starkes Profil KraussMaffei ist einer der weltweit führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Produktion und Verarbeitung von Kunststoff und Kautschuk. Unsere Marke steht für Spitzentechnologie – seit mehr als 180 Jahren. Unser Leistungsspektrum umfasst sämtliche...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Jan Schönwälder - Ausbildung Sto SE & Co. KGaA - Stühlingen

Jan Schönwälder - Ausbildung Sto SE & Co. KGaA - Stühlingen

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen. Anpassen der Steuerungsprogramme. - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? Freundliches und hilfsbereites Team und allgemein freundliche Mitarbeiter. - Warum hast du dich für diesen...

Martina Valente - Ausbildung Sto SE & Co. KGaA - Stühlingen

Martina Valente - Ausbildung Sto SE & Co. KGaA - Stühlingen

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Meine Aufgaben sind sehr Abwechslungsreich, ich darf selbständig viel Organisieren und Umsetzen - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? Es ist ein weltweites Familiengroßunternehmen - Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf...