Rabea Wankelmann

Rabea Wankelmann


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Momentan bin ich im Vertrieb tätig. Dementsprechend liegen meine Hauptaufgaben in der Betreuung von Bestandskunden und der Gewinnung von Neukunden. Im Dezember hatte ich zusätzlich meine Hospitation im Bereich Marketing und im Januar konnte ich im Veranstaltungsmanagement mitarbeiten.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Man bekommt hier von Anfang an eine hohe Verantwortung und kann sehr selbstständig arbeiten. Wenn Fragen aufkommen, kann man natürlich jeden Kollegen um Rat bitten.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da der Beruf ein breites Tätigkeitsfeld hat.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Besonders gefällt mir die Planung und Durchführung von Projekten.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Meine Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Unter besonderen Umständen ist sogar eine Verkürzung auf 1,5 Jahre möglich. Voraussetzungen hierfür sind unter anderem gute Schulnoten oder eine entsprechende Vorbildung. Ich konnte meine Ausbildung um ein Jahr verkürzen und habe direkt im zweiten Lehrjahr begonnen.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Ein guter Realschulabschluss ist eine sehr gute schulische Voraussetzung für diesen Beruf. Persönlich sollte man ein offener Mensch sein, der gerne mit anderen Menschen kommuniziert und auf fremde Menschen zugeht.

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, FH, BA, ...) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
In den ersten beiden Jahren sind die Fächer Daten- und Textverarbeitung sehr wichtig. Es ist also von Vorteil, wenn man schon ein paar MS Office-Kenntnisse besitzt.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Nach der Ausbildung hat man viele Möglichkeiten. Zunächst ist man mit dieser Ausbildung an keine spezifische Branche gebunden, sondern nahezu in jedem Unternehmen einsetzbar. Des Weiteren hat man verschiedene Möglichkeiten sich weiterzubilden. Zum einen kann man den Betriebswirt oder Fachwirt machen. Je nach Schulabschluss hat man aber auch die Möglichkeit nach der Ausbildung ein Studium zu beginnen, berufsbegleitend oder in Vollzeit.

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören...

Logo AUBI-plus GmbH

AUBI-plus GmbH

32609 Hüllhorst (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Ausbildung mit Zukunft: Wir bilden unsere Fachkräfte von morgen aus! Seit 1997 unterstützt die AUBI-plus GmbH als familiengeführtes Unternehmen Schul- und Hochschulabsolventen, ihren Traumberuf zu finden. Die AUBI-plus GmbH begleitet junge Erwachsene beim Übergang von der Schule in eine...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Celina Hillje - Ausbildung EWE NETZ GmbH - Oldenburg

Hey, ich bin Celina und wohne in Sandkrug. Nach meinem Abitur wusste ich, dass ich eine Ausbildung anfangen möchte. Um den perfekten Beruf für mich zu finden, habe ich mich für ein einjähriges Praktikum zur Orientierung entschieden. Danach war ich mir sicher, ein kaufmännischer Beruf soll es...

Vanessa Heeger - Ausbildung BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG - München

Im September startete ich mit drei weiteren Azubis meine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei BRUNATA und bin nun bereits in meinem dritten Ausbildungsjahr angekommen, im Frühjahr steht meine Abschlussprüfung an. - BRUNATA ist in der Heizkostenabrechnungsbranche tätig und in...

Anna-Lena Krumme - Ausbildung LEG Immobilien AG - Bielefeld

Lieblingsabteilung Meine aktuelle Lieblingsabteilung ist die Kundenbetreuung. In dieser hat man den direkten Kontakt mit den Mietern und ihren Anliegen. Man erlernt den Umgang mit Beschwerden und Streitigkeiten, um den Mietern ein jederzeit angenehmes Wohnen in der Nachbarschaft zu ermöglichen.

Nach oben