Pia B.

Pia B.


Am 1. August 2013 fing ich meine Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei Haribo in Bonn an. Ich war an meinem ersten Tag etwas nervös, aber neugierig auf das, was mich nun erwarten würde.

Meine Ausbilder begrüßten mich und ich wurde bei einem gemeinsamen Frühstück mit den anderen Azubis sehr freundlich empfangen, sodass die Aufregung schnell verflog. Gestärkt durch das Frühstück und gespannt auf die erste Abteilung, die ich kennenlernen durfte, brachten mich meine Ausbilder in die Zentralküche, wo die Rohstoffe des Fruchtgummis verarbeitet werden. Auch hier wurde ich sehr freundlich aufgenommen und sogleich in die Arbeitsabläufe integriert. So verging mein erster Tag wie im Flug und ich war gespannt auf die Zeit, die mir nun bevorstand.

Schon nach wenigen Wochen lernte ich verschiedenste Arbeitsabläufe in der Produktion und beim Eingang der Rohstoffe in den unterschiedlichen Lagern kennen. Die Rohstoffe, die im Lager ankommen, werden in der Zentralküche zu einer flüssigen Masse für das Fruchtgummi, wie zum Beispiel für die Goldbären, angerührt. Im Anschluss kann die Fruchtgummimasse in den Gießabteilungen vergossen werden. Die Abteilungen müssen untereinander gut zusammenarbeiten, damit der Herstellung unserer beliebten Süßigkeiten nichts im Wege steht. So gestalten auch die Produktion und die Verpackung ihre Arbeitsabläufe in ständiger Rücksprache mit der jeweils anderen Abteilung.

Für Abwechslung ist stets gesorgt, da ich alle paar Wochen eine neue Abteilung und neue Kollegen kennenlerne. Von Beginn an habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen, verschiedene Aufgaben im Team bewältigt. So ist stets jemand an meiner Seite, der meine Fragen beantworten kann. Neue Aufgaben werden mir mit viel Geduld erklärt, gerne auch ein zweites oder drittes Mal.

Nach den ersten fünf Monaten im Betrieb, fand mein erster Schulblock in Krefeld am Berufskolleg Glockenspitz statt. Die Themen, die im Unterricht besprochen werden, spiegeln sich in vieler Hinsicht bei der Arbeit, in der Produktion und Lagerung wieder. Man erkennt viele Parallelen zwischen dem Stoff, der im Unterricht vermittelt wird und den Arbeitsabläufen und Rohstoffen, die man bis dahin kennengelernt hat. So ist das Ganze gut verständlich und interessant zugleich. Den schulischen Weg gehe ich gemeinsam mit den Azubis aus den HARIBO-Werken in Solingen und Neuss.
Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d)

Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d)

Fachkräfte für Lebensmitteltechnik stellen aus unterschiedlichen Rohstoffen industriell gefertigte Nahrungsmittel und Getränke. Hierzu halten sie sich an die vorgegebenen Rezepturen und Prozessabläufe, bedienen Maschinen und Fertigungsanlagen und überwachen den Herstellungsprozess.

HARIBO Deutschland-Logo

HARIBO Deutschland

53501 Grafschaft (Rheinland-Pfalz, Deutschland)

Seit 100 Jahren schreibt HARIBO Erfolgsgeschichte. Was mit einem Sack Zucker begann, ist zu der Kultmarke im Bereich Süßwaren geworden. HARIBO ist der führende Hersteller von Fruchtgummi- und Lakritz-Markenartikeln. Fast weltweit erfreuen sich Kinder und Erwachsene an unseren beliebten...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Vivian - Ausbildung Sparkasse Hildesheim Goslar Peine - Hildesheim

Vivian - Ausbildung Sparkasse Hildesheim Goslar Peine - Hildesheim

In den letzten Monaten der Ausbildung hat mich die Sparkasse intensiv auf meine anstehende Abschlussprüfung vorbereitet. Es wird nicht nur ein Unikurs in Hannover zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung angeboten, sondern auch ein vertiefendes Training für die mündliche Prüfung, unter...

Malina - Ausbildung Sparkasse Hildesheim Goslar Peine - Hildesheim

Malina - Ausbildung Sparkasse Hildesheim Goslar Peine - Hildesheim

Die letzten zwei Jahre meiner Ausbildung verliefen unglaublich schnell und nun betreue ich schon seit einigen Wochen meinen eigenen Kundenstamm. Es ist ein tolles Gefühl! Ich arbeite selbständig und übernehme Verantwortung. Der anfängliche Respekt gegenüber dieser neuen Situation verflog...

Olivia Flaure Ferris - Ausbildung Gerhard D. Wempe KG - Hamburg

Olivia Flaure Ferris - Ausbildung Gerhard D. Wempe KG - Hamburg

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich und wie sieht ein typischer Arbeitsalltag aus? - Ein typischer Arbeitstag - 09:30 Uhr: Die Nachtware (die über Nacht aus Versicherungsgründen ausgeräumten Uhren und Schmuckstücke) werden vor Geschäftsöffnung eingeräumt und eindekoriert.