Paula Budzynski

Paula Budzynski


Ich bin Paula, 20 Jahre alt und absolviere gerade im 2. Lehrjahr meine Ausbildung als Elektronikerin für Automatisierungstechnik.

Wie bist du zu diesem Ausbildungsberuf gekommen?

Nach dem Abitur habe ich über EnterTechnik ein technisches Jahr für junge Frauen gemacht. Da habe ich innerhalb eines Jahres drei Praktika in unterschiedlichen Betrieben absolviert. Mein zweites Praktikum war bei Vattenfall, wo ich gemerkt habe, dass mir das Programmieren bei der Automatisierungstechnik sehr viel Spaß macht. Daraufhin habe ich mich direkt beworben.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Meine Ausbildung dauert 3,5 Jahre, wobei ich die Möglichkeit habe, um ein halbes Jahr zu verkürzen.

Was gefällt dir besonders?

Was ich schon am Anfang der Ausbildung gemerkt habe, ist, dass viel Wert auf selbständiges Arbeiten und auf ein gutes Arbeitsklima gelegt wird. Die Ausbilder stehen einem jedoch bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Was sollte man beachten, wenn man sich für diesen Ausbildungsberuf entscheidet?

Du solltest auf jeden Fall bedenken, dass die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik mit frühem Aufstehen in den Praxisphasen (AFZ) verbunden ist. Da bin ich jeden Tag in der Woche bereits um 7 Uhr an meinem Arbeitsplatz.

Dein Tipp für alle Schülerinnen und Schüler da draußen:

Bringe Interesse und Lernbereitschaft mit. Großes Vorwissen brauchst du nicht, in der Ausbildung lernst du alles von Grund auf.

Tagesablauf

Wie läuft deine Ausbildung ab?

In meiner Ausbildung bin ich eine Woche in der Berufsschule und anschließend zwei Wochen in unserem eigenen Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ). Hier sieht mein Arbeitstag wie folgt aus:

7:00 Uhr                         - Arbeitsbeginn (Arbeitsbesprechung mit dem Ausbilder)

8:30 – 9:00 Uhr            - Frühstückspause

9:00 Uhr                         - Projektplanung (z. B. Zeichnen von Stromlaufplänen)

11:30 – 12:00 Uhr        - Mittagspause

12:00 – 15:00 Uhr        - Projektumsetzung (z. B. Verdrahten des Schaltschranks)

Am meisten Spaß macht mir die Programmierung. Manchmal kann diese auch sehr frustrierend sein, aber umso schöner ist es dann, wenn die Anlage komplett funktioniert.


Mir gefällt besonders

  1. selbständiges Arbeiten
  2. gutes Arbeitsklima
Vattenfall-Logo

Vattenfall

10115 Berlin (Berlin, Deutschland)

Wir sind in den Bereichen Erzeugung, Distribution und Vertrieb von Strom und Wärme aktiv. Wir vertreiben Gas und betreiben Energiehandel. Unsere Hauptmärkte sind Schweden, Deutschland, die Niederlande, Dänemark und Großbritannien. Der Konzern beschäftigt rund 19.500 Mitarbeiter. Die...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nicolas Ludwig - Duales Studium Vattenfall - Berlin

Nicolas Ludwig - Duales Studium Vattenfall - Berlin

Ich bin Nicolas, 19 Jahre alt und absolviere gerade im 2. Semester mein Duales Studium Elektrotechnik bei der Stromnetz Berlin GmbH. Wie bist du zu deinem Dualen Studium gekommen? Mir war recht früh bewusst, dass ich nach der Schule eine technische Ausbildung oder einen Studiengang in Richtung...

Luisa Schramm - Duales Studium Vattenfall - Berlin

Luisa Schramm - Duales Studium Vattenfall - Berlin

Ich bin Luisa, 20 Jahre alt und absolviere gerade im 3. Semester mein Duales Studium Konstruktion und Fertigung bei Vattenfall. Wie bist du zu deinem Dualen Studium gekommen? Ich habe mich schon immer für Naturwissenschaften interessiert. Allerdings war ich mir nicht sicher, was ich studiere...