Patricia Kreuser

Patricia Kreuser


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Meine Aufgaben sind hauptsächlich im Servicebereich die Bewirtung von Gästen (Servieren von Speisen und Getränken, Reinigen der Geräte, Geldwechselvorgänge), die Durchführung von Eingangskontrollen (zur Wahrung des Spieler- und Jugendschutzes),  die Bearbeitungen von Reklamationen und das Beheben diverser technischer Mängel/Fehler an unseren Spielgeräten.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Das besondere an meinem Betrieb ist das angenehme Arbeitsklima, die professionelle Führung durch meine Vorgesetzten sowie die individuelle Arbeitszeitgestaltung. Ferner gefällt mir an meinem Betrieb sehr, dass ich so vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen habe.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Die Kombination aus kaufmännischen und technischen Aspekten ist perfekt auf unsere moderne Arbeitswelt abgestimmt. Da mich beide Aspekte zu gleichen Teilen interessieren, hatte ich keine andere Wahl als diesen Ausbildungsweg einzuschlagen.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Der Umgang mit Gästen, sie kompetent und selbstbewusst/fachwissend zu beraten , egal ob es um ein neues Spielerschutzgesetz oder um eine Reklamation geht.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Meine Ausbildung dauert zwei Jahre als Fachkraft für Automatenservice. Hat man diese erfolgreich abgeschlossen, besteht die Möglichkeit, sich in einem optionalen 3. Lehrjahr zur/zum Automatenfachfrau/mann kaufmännisch oder technisch weiterzubilden. Soweit mir bekannt ist, ist eine Verkürzung nur möglich, wenn man von Beginn an die dreijährige Ausbildung wählt. Dann ist sie um ein halbes Jahr verkürzbar.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Es sollte ein gewisses technisches Verständnis vorhanden sein, da auch unter anderem Elektrotechnik auf dem Lehrplan steht. Aber man sollte sich nicht davon abschrecken lassen. Mathematisches Verständnis ist ebenso von Vorteil, da auch in Rechnungswesen und Unternehmensführung eingetaucht wird. Kommunikationsfähigkeit sowie Freundlichkeit und Konfliktfähigkeit sollten auch vorhanden sein.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Wir haben Blockunterricht. Das bedeutet, dass sechs bis acht Wochen am Stück Schulunterricht stattfindet. Das hat den Vorteil, dass der Stoff zeitnah aufeinander aufgebaut wird. In der zweijährigen Lehrphase gibt es neun berufsbezogene Lernfelder, unter anderem: Unternehmenspräsentation, Kundenkommunikation , elektrotechnische Systeme prüfen, Aufstellung elektronischer Geräte, Marketing, Rechnungswesen, HACCP etc. Im dritten Lehrjahr des kaufmännischen Bereiches gibt es weitere 3 Lernfelder, die auf Führungsqualitäten hinführen: Unternehmensführung, Marketing und Personalverwaltung

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Man kann nach der dreijährigen Ausbildung höhere Führungspositionen, wie z. B. Teamleitung oder Filialleitung, übernehmen. Es gibt viele Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Betriebes.

Automatenfachmann (m/w/d)

Automatenfachmann (m/w/d)

Automatenfachleute sind für alle Tätigkeiten rund um die Automatenwirtschaft zuständig. Sie nehmen Automaten in Betrieb, warten und kontrollieren die Geräte. Zusätzlich sind sie in der Kundenberatung tätig und übernehmen somit auch kaufmännische Aufgaben.

Gauselmann Group - Logo

Gauselmann AG

32339 Espelkamp (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

UNSERE UNTERNEHMENSGRUPPE. Innovatives Entertainment, das Menschen fesselt, Spielfreude vermittelt und begeistert – dafür steht unsere familiengeführte Gauselmann Gruppe seit über 60 Jahren. We make people WOW. Regional verwurzelt und in der Welt zuhause sorgen rund 14.000 Beschäftigte für...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Noah - Ausbildung Wieland-Werke AG - Ulm

Noah - Ausbildung Wieland-Werke AG - Ulm

Ich will was aus meinen Stärken machen und war lange ziemlich unsicher, wo es beruflich hingehen soll. Einerseitsbin ich gern körperlich tätig, treibe viel Sport und helfe meinem Vater bei der Hausrenovierung. Andererseits will ich einen Beruf, der auch meinen Kopf fordert.

Jonas - Ausbildung CSL Behring GmbH - Marburg

Jonas - Ausbildung CSL Behring GmbH - Marburg

- In der Elektrowerkstatt liegen die Hauptaufgaben im Sicherstellen der Anlagenverfügbarkeit. Hierzu gehören neben Wartung und Instandhaltung auch die Störungsermittlung und Beseitigung der Produktions,- und Abfüllanlagen von CSL Behring. In der Ausbildung lernt man die ganzen Anlagen und...

Jan Schönwälder - Ausbildung Sto SE & Co. KGaA - Stühlingen

Jan Schönwälder - Ausbildung Sto SE & Co. KGaA - Stühlingen

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen. Anpassen der Steuerungsprogramme. - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? Freundliches und hilfsbereites Team und allgemein freundliche Mitarbeiter. - Warum hast du dich für diesen...