Nico

Nico


Warum haben Sie sich für den Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich für den Beruf des Werkzeugmechanikers entschieden, da mir das präzise, saubere und feine Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen sehr viel Spaß macht. Ein weiterer Grund für meine Ausbildungswahl war, dass ich an einer CNC-Fräsmaschine arbeiten darf. Den Umgang mit dieser Maschine finde ich sehr faszinierend und spannend.
Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?
Mein Arbeitsalltag besteht darin unterschiedliche Werkzeuge zu bauen, zu ändern und Instand zu halten. Für die Erstellung der Werkzeuge benutzen wir ganz verschiedene Werkstoffe. Nach Auswahl der Materialien, werden diese mithilfe von Fräs- und Drehmaschinen erstellt.
Was hat Ihnen bisher in der Ausbildung am meisten Spaß gemacht?
Mir gefällt vor allem das Arbeiten im Team bei Hettich. Es ist toll immer wieder neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen zu lernen und die Hilfsbereitschaft untereinander zu spüren. Neben dem einzigartigen Wir-Gefühl bei Hettich, begeistern mich natürlich auch die technischen Aspekte der Ausbildung. Vor allem die Arbeit an den Werkzeugmaschinen bereitet mir viel Spaß. Nachdem man in der Grundausbildung die manuellen Tätigkeiten wie das Feilen erlernt hat, ist die Bearbeitung von Werkstücken an einer Fräs- oder Drehmaschine eine super Erfahrung. Besonders die Genauigkeit der Maschinen finde ich hierbei faszinierend.
Wie lange dauert Ihre Ausbildung?
Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Es ist aber möglich die Ausbildungszeit auf drei Jahre zu verkürzen.

Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Werkzeugmechaniker fertigen Spezialwerkzeuge aus Einzelteilen für die industrielle Produktion an. Dazu verwenden sie computergesteuerte Maschinen und handgeführte Werkzeuge.

Paul Hettich GmbH & Co. KG - Logo

Paul Hettich GmbH & Co. KG

32278 Kirchlengern (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nach oben