Minh Tuan Rötering | Maschinen und Anlagenführer | 2. Ausbildungsjahr

Minh Tuan Rötering | Maschinen und Anlagenführer | 2. Ausbildungsjahr


Warum hast Du Dich für eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer entschieden?

Ich habe  mich für die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer entschieden, weil ich gerne mit Maschinen arbeiten wollte. Durch das Berufsgrundschuljahr beim Leo-Sympher-Berufs-Kolleg konnte ich viele Eindrücke für mich gewinnen. Es hat mir viel Spaß gemacht, mit Maschinen zu arbeiten.  Besonders gut gefällt mir, dass man viel selbstständig, aber auch im Team arbeiten kann und weil die Ausbildung nur 2 Jahre dauert und man trotzdem viel lernt.


Welche Abteilungen hast Du bisher kennen gelernt und was hat Dir besonders gut 
gefallen?

Meine Ausbildung begann in der Ausbildungswerkstatt, wo ich erst einmal grundlegende Fertigkeiten wie  Feilen, Sägen, Bohren, Schweißen usw. erlernte. Danach wechselte ich zur Rohrfertigungsstraße. Die Rohre werden mit Hilfe von Maschinen und Robotern schnell und präzise hergestellt. Dann war ich an der Laseranlage. Die Anlage schneidet mit Hilfe eines Laserstahls verschiedenste Konturen in Blech. Die zugeschnittenen Bleche werden sortiert und an verschiedene Abteilungen verteilt. Danach wechselte ich zur Pulveranlage. Dort werden fertige Formteile und Rohre entweder automatisch oder von Hand gepulvert. Alle Abteilungen haben mir gut gefallen, doch die Rohrherstellung und Pulveranlage haben mir besonders gut gefallen.


Welche persönlichen und schulischen Voraussetzungen sollte man mitbringen?

Man sollte handwerkliches Geschick und Mathematikkenntnisse mitbringen. Es wird auch hoher Wert auf Teamfähigkeit, Motivation und Verantwortungsbewusstsein gelegt. Für diesen Beruf sollte man mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen können.


Warum hast Du Dich für eine Ausbildung bei JACOB entschieden?

Ich hab mich für JACOB entschieden, weil die Firma JACOB der Marktführer in seiner Branche ist und auch in vielen Ländern ihre Produkte verkauft. Außerdem stehen die Chancen gut,  nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung übernommen zu werden.

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

Maschinen- und Anlagenführer arbeiten in Produktionsbetrieben fast aller Industriebranchen. Sie beherrschen die Bedienung hochkomplexer Fertigungsmaschinen und –anlagen, halten sie instand und überwachen die Produktion.

Jacob+Claim_No_50_Proz

Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG

32457 Porta Westfalica (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Wir sind die Nummer 1 für modulare Rohrsysteme. Als Familienunternehmen mit rund 600 Mitarbeitern sind wir der Innovationsführer bei Schüttguttransporten, Entstaubung und Abluftabführung. Neben unserem Hauptsitz in Porta Westfalica sind wir global durch fünf...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Maschinen- und Anlagenführer bei DUNI - Ausbildung DUNI - Bramsche

,,Die Einarbeitung bei DUNI war klasse. Am ersten Arbeitstag haben wir vieles über DUNI als Arbeitgeber erfahren und die anderen Azubis bei Teambuilding- Spielen kennengelernt.Wir wurden sehr freundlich empfangen. Der Teamspirit unter uns Azubis und unter den Kollegen ist wirklich gut.

Leon - Ausbildung GOLDBECK GmbH - Bielefeld

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Ich durchlaufe verschiedene Abteilungen während meiner Ausbildung. Meistens bin ich etwa sechs bis acht Wochen in einem Bereich eingesetzt. Daher sind meine Aufgaben sehr vielfältig. Vom Schweißen und Schneiden über Bohren, Sägen und Schleifen...

Nach oben