Marvin H.


Während meiner Schulzeit an der Werkrealschule, habe ich ein Schülerpraktikum bei Kaufland absolviert. Aufmerksam auf Kaufland Fleischwaren bin ich durch die Nähe meines Wohnortes geworden. Durch positive Erzählungen über die Ausbildung bei Kaufland Fleischwaren habe ich mich dann für ein Schülerpraktikum entschieden.

In den 5 Tagen meines Praktikums lernte ich die verschiedensten Abteilungen kennen. Beispielsweise die Qualitätssicherung, den Wareneingang sowie das Verpackung- und Schneidezentrum.Ich durfte beim Einlegen von Wurst, Schwein- und Rindfleisch helfen, habe Produkt- und Verpackungskontrollen durchgeführt und LKWs ausgeladen.

Das Arbeiten in der Qualitätssicherung und im Labor hat mir am meisten Spaß gemacht, da die Aufgaben dort besonders abwechslungsreich waren. Das eigenständige Arbeiten in den Abteilungen war für mich die größte Herausforderung während meines Praktikums. Die Betreuung durch die Ausbildungsleitung und meinem Praktikumspaten war super.

Das Praktikum hat mir viel Spaß bereitet und ich habe einiges dazugelernt. Außerdem hat es bei mir das Interesse geweckt, die Arbeitsschritte in einem Lebensmittelbetrieb näher kennen zu lernen. Deshalb stand mein Entschluss nach dem Praktikum fest: Ich möchte auch meine Ausbildung in diesem Unternehmen starten. Und jetzt -ein Jahr später- bin ich im 1. Ausbildungsjahr bei Kaufland.

Mein Tipp für Schüler, die ein Praktikum bei Kaufland Fleischwaren machen möchten: Seid pünktlich und höflich, geht respektvoll miteinander um und habt keine Berührungsängste mit Fleisch.

Fleischer (m/w/d)

Fleischerinnen und Fleischer beurteilen die Qualität von Fleisch, zerlegen es fachgerecht und bereiten es zu verschiedenen Fleisch- und Wurstwaren zu, um es anschließend zu verkaufen.

Kaufland Logo

Kaufland Germany

74172 Neckarsulm (Baden-Württemberg, Deutschland)

Starte durch in einem erfolgreichen internationalen Handelsunternehmen, das auf Leistung, Dynamik und Fairness setzt. Allein in Deutschland tragen über 75.000 Mitarbeiter mit ihrem Engagement entscheidend zu unserem Erfolg bei. Werde Teil unseres Teams und gestalte gemeinsam mit uns die Zukunft.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Pia B. - Ausbildung HARIBO Deutschland - Grafschaft

Am 1. August 2013 fing ich meine Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei Haribo in Bonn an. Ich war an meinem ersten Tag etwas nervös, aber neugierig auf das, was mich nun erwarten würde. - Meine Ausbilder begrüßten mich und ich wurde bei einem gemeinsamen Frühstück mit den...

Marek - Ausbildung K&U Bäckerei GmbH - Neuenburg am Rhein

„Ich bin über eine EQJ*-Maßnahme zu meiner Ausbildung gekommen.“ Anfangs musste ich also ein betriebliches Langzeitpraktikum machen denn – na ja, – meine Schulnoten waren nicht die Besten. Deshalb bin ich froh, dass man mir trotzdem eine Chance gegeben hat.

Viola - Ausbildung K&U Bäckerei GmbH - Neuenburg am Rhein

„Natürlich kann es auch mal stressig werden, aber gerade dann lernt man echt was dazu.“Vor der Ausbildung bei K&U habe ich einige Praktika absolviert, aber so richtig gut gefallen hat mir nichts. Deshalb habe ich überlegt, ob ich nach der mittleren Reife noch die Fachhochschulreife anhänge.

Nach oben