Luisa Schramm

Luisa Schramm


Ich bin Luisa, 20 Jahre alt und absolviere gerade im 3. Semester mein Duales Studium Konstruktion und Fertigung bei Vattenfall.

Wie bist du zu deinem Dualen Studium gekommen?

Ich habe mich schon immer für Naturwissenschaften interessiert. Allerdings war ich mir nicht sicher, was ich studiere möchte. Durch einen Termin bei der Berufsberatung bin ich dann auf die Fachrichtung Maschinenbau aufmerksam geworden. Da wurde mir das Duale Studium Konstruktion und Fertigung bei Vattenfall vorgeschlagen, auf das ich mich dann beworben habe.

Wie läuft dein Duales Studium ab?

Mein Duales Studium gliedert sich in sechs Theorie- und sechs Praxisphasen.

An der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin absolviere ich meine Theoriephasen. Die Betreuung hier ist sehr intensiv. Ich fand es am Anfang viel auf einmal und habe mir etwas Stress gemacht. Mit der Zeit hat sich das gelegt und ich habe gemerkt, dass alles machbar ist. Als Duale Studenten stehen wir in engem Kontakt mit den Dozenten und bekommen bei Fragen schnell hilfreiche Antworten.

In der Praxisphase habe ich schnell einen Einblick in den Außendienst bekommen, in dem es durchaus sein kann, dass die Betreuer mit dem Ablauf des Dualen Studiums noch nicht ganz vertraut sind. Dort konnte ich dann teilweise selbstständig Absprachen treffen.

Welche Schulfächer sind besonders wichtig?

Auf jeden Fall solltest du gut in Mathe sein und nach Möglichkeit Physik in der Oberstufe belegt haben. Daneben sind die Noten in Deutsch und Englisch wichtige Fächer, auf die während des Bewerbungsprozesses geachtet wird.

Was gefällt dir besonders?

Toll fand ich die Anfangsphase, in der ich zusammen mit den Auszubildenden in unseren eigenen Ausbildungswerkstätten gearbeitet habe.

Ich habe bereits viele spannende Praxiseindrücke gewinnen können und finde es ideal, dass ich bereits während meines Dualen Studiums in meinen Praxisphasen selbstständig arbeiten kann.

Mir persönlich machen die mathematischen Unterrichtsfächer am meisten Spaß. Aber z. B. CAD (computer-aided design – rechnerunterstütztes Konstruieren) finde ich auch interessant, weil ich dabei etwas kreativer tätig sein kann.

Von Seiten der Ausbildung fühle ich mich sehr gut unterstützt. Es gibt immer ein offenes Ohr für mich.

Was sollte man beachten, wenn man sich für diesen Ausbildungsberuf entscheidet?

Du solltest auf jeden Fall bedenken, dass das Duale Studium mit frühem Aufstehen in den Praxisphasen verbunden ist. Teilweise bin ich bereits um 7 Uhr an meinem Arbeitsplatz. Dazu kommt, dass ich während einer Praxisphase viel unterwegs bin, weil die Abteilungen oftmals verschiedene Bauvorhaben an unterschiedlichen Standorten betreuen.

Dein Tipp für alle Schülerinnen und Schüler da draußen:

Traue dich! Das Assessment Center bei Vattenfall kannst auch du bestehen. Es warten spannende Aufgaben auf dich!


Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

Mir gefällt besonders

  1. Praxiseinblicke
  2. praktische Arbeit
  3. interessante Kurse
Vattenfall-Logo

Vattenfall

13353 Berlin (Berlin, Deutschland)

Wir sind in den Bereichen Erzeugung, Distribution und Vertrieb von Strom und Wärme aktiv. Wir vertreiben Gas und betreiben Energiehandel. Unsere Hauptmärkte sind Schweden, Deutschland, die Niederlande, Dänemark und Großbritannien. Der Konzern beschäftigt rund 19.500 Mitarbeiter. Die...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Annekatrin - Ausbildung Vattenfall - Berlin

Annekatrin - Ausbildung Vattenfall - Berlin

- Schon während der Schulzeit habe ich angefangen, mich für erneuerbare Energien und Energieerzeugung zu interessieren. Ich begann mich über die Berufsfelder, die es in diesem Bereich gibt zu informieren. - Ich habe mich für die Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik entschieden.

Sophie - Ausbildung Vattenfall - Berlin

Sophie - Ausbildung Vattenfall - Berlin

Sophie: - "Bei einen Mädchenprojekt ( LIFE e.V.) hat mein jetziger Ausbildungsleiter mir den Ausbildungsberuf der Elektronikerin für Betriebstechnik vorgestellt. Ich war sofort begeistert. Im Rahmen des Mädchenprojekt hatte ich zu dem die Möglichkeit ein dreimonatiges Praktikum bei Vattenfall...