Jonas

Jonas


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Wartung und Instandsetzung der EDV (Clients beim User, Telefone, Server, Drucker, Austausch von Hardware,...) Lösung von Problemen im Umgang mit der EDV bei Kollegen (Office, Drucker,..)

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Viele Kollegen mit unterschiedlichen Problemen und Anforderungen Kollegialer, respektvoller und freundlicher Umgang auch gegenüber Azubis Viele Außenstellen mit eigener Anbindung ans Haupthaus

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Weil ich mehr mit Personen und Hardware zu tun haben wollte und Programmieren das nicht bietet bzw. ich lieber nur hobbymäßig programmieren wollte

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Dass wir die PCs noch aufschrauben und die Hardware noch richtig reparieren bzw. ersetzen, was man sonst nicht mehr allzu häufig macht. Oder im Serverraum neue Maschinen hinzufügen oder ausbauen.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Meine Ausbildung dauert 3 Jahre. Sollte die Zwischenprüfung gut ausfallen, die Schulnoten passen und wenn die praktischen Leistungen im Betrieb auch stimmen, dann kann man über eine Verkürzung nachdenken.    

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein? 

Als schulische Voraussetzung wird der Realschulabschluss angegeben, wobei ich persönlich auf einem Technischen Gymnasium war, was ich persönlich auch empfehlen würde.   Zudem sollte man nicht Kontaktscheu sein, denn man kommt hier mit so vielen Unterschiedlichen Menschen in Kontakt, die alle andere Charaktereigenschaften haben und die alle ein Stück weit erwarten, dass man sich auf sie einstellt und man sie bei Bedarf wiedererkennt.   Außerdem dem Klassiker: Man sollte Interesse an Technik haben und lernwillig sein. Man kommt hier mit unterschiedlicher Hard und Software in Kontakt und man muss sich jedes Mal ein Stück weit erst wieder hineindenken und umdenken und auf die bevorstehende Arbeit einstellen. 

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, FH, BA, ...) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Ich gehe auf eine Kaufmännische Berufsschule. Organisiert ist das nichts anders, als man es aus der Schule davor nicht schon kennen würde. Der einzige Unterschied ist, dass es hier Lernfächer mit langen Namen gibt, die sich nicht mal die Lehrer merken können. Daher würde ich sagen, dass vor allem die „technischen“ Fächer wichtig sind.  

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Da ich auf einem Technischen Gymnasium war, welches ich mit der allgemeinen Hochschulreife abgeschlossen habe, habe ich persönlich genau drei Optionen: -  Ich werde vom Landkreis Grafschaft Bentheim übernommen -  Ich gehe in einen anderen Betrieb -  Oder ich gehe studieren

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese...

grafschaft bentheim

Landkreis Grafschaft Bentheim

48529 Nordhorn (Niedersachsen, Deutschland)

Wir möchten Ihnen einen Eindruck von der Ausbildung beim Landkreis Grafschaft Bentheim geben. - Allerdings kann es nur ein kleiner Einblick sein, denn so breit wie das Aufgabenspektrum einer Kommunalverwaltung ist, so vielfältig sind auch die Ausbildungs-und Einsatzmöglichkeiten in unsere...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Philipp Gromoll - Ausbildung Beiersdorf AG - Hamburg

Mein Hintergrund: Nach dem Abitur 2007 habe ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration begonnen und 2010 erfolgreich beendet. Heute bin ich bei Beiersdorf als Systemadministrator Unified Communications beschäftigt. - So ist meine Arbeit organisiertIch arbeite überwiegend im...

Florian Bock - Ausbildung Beiersdorf AG - Hamburg

Mein Hintergrund: Nach dem Abitur 2007 habe ich mich für die Ausbildung zum Informatikkaufmann entschieden und diese 2011 abgeschlossen. Mit verschiedenen Schulungen (CCNA) habe ich mich weitergebildet und arbeite heute bei Beiersdorf als Network-Administrator.

Nach oben