Johann Becks

Johann Becks


Der erste Tag in der Bank


Endlich ist es soweit. Mit Schulabschluss und Ausbildungsvertrag in der Tasche kann der Ernst des Lebens beginnen. Der erste Arbeitstag steht an. Auch wenn der Azubi vielleicht schon in dem Unternehmen zur Probe gearbeitet oder ein Praktikum absolviert hat: Ab jetzt ist er oder sie ein vollwertiges Mitglied im Team.

Johann Becks aus Dülmen ist einer der vier Auszubildenden, die im letzten August die Ausbildung bei der Volksbank Nottuln eG begonnen haben.

Herr Becks, können Sie sich an Ihren ersten Ausbildungstag erinnern? Welche Gedanken gingen Ihnen durch den Kopf?

Natürlich war ich anfangs nervös, aber auch gespannt auf das, was mich erwartet. - Der Start ins Berufsleben und somit in eine neue Lebensphase -. Werden die Einführungstage interessant oder eher trocken sein? Wie wird man sich mit den Kollegen und Kolleginnen in der Bank und Klassenkameraden in der Berufsschule verstehen? Glücklicherweise konnte ich die anderen Azubis der Volksbank Nottuln eG schon vorher kennenlernen, da in unserer Bank jedes Jahr vor Ausbildungsbeginn eine Azubiparty stattfindet. So kannte ich schon einige meiner Kollegen und Kolleginnen, was den Einstieg erleichtert hat.

Wie lief denn der erste Tag ab?

Zu Beginn des ersten Ausbildungstages wurden wir von unserem Vorstand Willkommen geheißen und mit den wichtigsten Infos rund um unsere Ausbildung versorgt. Danach haben wir unsere Hauptfiliale in Nottuln und einige Zweigstellen erkundet. Anschließend wurden uns die Kollegen und Kolleginnen vorgestellt. Außerdem haben wir Software-Programme, mit denen wir tagtäglich arbeiten, näher kennengelernt. In meiner ersten Arbeitswoche wurde ich hauptsächlich in grundlegende Abläufe eingearbeitet.

Wie wäre Ihr Rat an die Auszubildenden, die bald ihre Ausbildung beginnen?

Freut euch auf euren ersten Arbeitstag und bereitet euch gut darauf vor. Ihr solltet am Morgen genug Zeit einplanen, damit ihr auf jeden Fall pünktlich seid und am besten schon einen Tag vorher alle Sachen, die ihr benötigt, herauslegt, um nichts Wichtiges zu vergessen. Jeder ist anfangs aufgeregt, doch die Kollegen, Kolleginnen und Auszubildenden wissen dies. Schließlich waren sie vor ein paar Jahren in der gleichen Situation wie ihr.

Wenn euch Mitarbeiter vorgestellt werden, solltet ihr versuchen euch direkt die Namen zu merken. Falls ihr mal einen vergesst ist das nicht schlimm, nach ein bis zwei Wochen sind einem viele Namen bekannt und vertraut. Auch wenn manche Abteilungen nur schnell durchlaufen werden, solltet ihr jeden, mit dem ihr zu tun habt, freundlich und aufgeschlossen gegenübertreten.
Bankkaufmann (m/w/d)

Bankkaufmann (m/w/d)

Bankkaufleute sind dafür zuständig Kunden zu gewinnen, zu beraten und zu betreuen sowie Bankdienstleistungen bedarfsgerecht anzubieten.

Volksbank Nottuln eG-Logo

Volksbank Nottuln eG

48301 Nottuln (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

- Volksbank Nottuln eG – Ihr Arbeitgeber in der Region - Für die Menschen unserer Region sind wir Bankmitarbeiter nicht nur Banker, sondern auch Nachbarn und Vertraute. Wir interessieren uns für den Menschen und beraten Kunden gewissenhaft und auf Augenhöhe.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Jessica Winterkorn - Ausbildung TARGOBANK AG - Düsseldorf

Jessica Winterkorn - Ausbildung TARGOBANK AG - Düsseldorf

Wie bist du darauf gekommen eine Ausbildung bei der TARGOBANK zu beginnen und was hat dich besonders überzeugt? Nach meinem Abitur, einem Minijob und zwei Praktika war mir klar - ich möchte gerne in einem Büro mit einem Team arbeiten und zugleich mit Kunden Kontakt haben.

Sina Hoelscher - Duales Studium TARGOBANK AG - Düsseldorf

Sina Hoelscher - Duales Studium TARGOBANK AG - Düsseldorf

Wie bist du darauf gekommen, ein duales Studium bei der TARGOBANK zu beginnen und was hat dich besonders überzeugt? Damals, kurz vor dem Abitur, gingen die Bewerbungen los. In meiner damaligen Stufe wussten schon viele genau, was sie später einmal erlernen wollen.