Jens R.

Jens R.


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Alle Aufgaben finden immer im Rahmen von Projekten statt, in die man während seiner Ausbildung integriert ist. Im Vordergrund stehen dabei Projekte bei denen es um Softwareentwicklung & Planung geht. Projektmanagement spielt eine immer größer werdende Rolle in IT-Berufen und das auch schon während der Ausbildung. Weiterhin zählt zu meinen Aufgaben die Betreuung von Praktikanten, die in der Regel 2-3 Wochen im Unternehmen sind. Dabei ist es interessant zu beobachten, wie man bei den Praktikanten ankommt und ob man in der Lage ist, sein Wissen auch gut übermitteln zu können.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Das Besondere bei Materna ist, dass man von Anfang an sehr schnell in die jeweiligen Projekte integriert wird, sodass man direkt Teil eines Entwicklerteams ist. Somit bekommt jeder Auszubildende die Chance gleich von Beginn an zu zeigen, was man kann. Bei Materna zählt das Motto „wer nicht fragt bleibt dumm“. Anfangs noch stark belächelt, zeigt sich doch recht schnell, dass dieses Motto zu 100% zutrifft. Als Auszubildender sollte man keine Hemmungen davor haben, andere Mitarbeiter oder auch andere Auszubildende etwas zu fragen. Man bekommt fast immer eine gute Antwort zur Lösung seines Problems.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, da ich mich schon seit einigen Jahren privat mit Computern & Webentwicklung beschäftigt habe. Schon während meiner schulischen Ausbildung auf dem Gymnasium habe ich mit einem Freund zusammen eine kleine Webdesign-Firma gegründet und Webapplikationen mit Datenbankanbindungen entwickelt. Somit fiel mir die Entscheidung nicht allzu schwer in welchen Ausbildungsberuf ich gehen wollte.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Besonders gut gefallen mir praxisorientierte Aufgaben, bei denen man seine eigenen Arbeitsergebnisse sehr schnell sehen kann. Durch meine Vorkenntnisse im Bereich Webentwicklung liegen mir besonders Aufgaben in Verbindung mit PHP & SQL. Allerdings bin ich auch sehr interessiert an anderen Programmiersprachen wie zum Beispiel Java, die ich bisher noch nicht sehr intensiv gelernt habe.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Die Ausbildung zum Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung dauert in der Regel drei Jahre. Allerdings besteht die Möglichkeit, diese bei entsprechend guten schulischen und betrieblichen Leistungen auf 2,5 Jahre zu verkürzen. In der Berufsschule muss man einen Notendurchschnitt von 2,49 oder besser aufweisen, um vorzeitig zur Prüfung zugelassen zu werden.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Für eine Ausbildung zum Fachinformatiker benötigt man bei Materna mindestens ein Fachabitur oder ein volles Abitur. Grundsätzlich sollte man gute Noten in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch mitbringen. Vorkenntnisse im IT Bereich können natürlich nie schaden, müssen aber nicht sein. Der Einstieg ist allerdings leichter, wenn man auch schon die ein oder andere Programmiersprache in Grundzügen kennt, aber man kann eine Ausbildung auch mit wenigen Vorkenntnissen mit einer guten Abschlussnote vollenden.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
In der Berufsschule gibt es die drei durchgehenden Hauptfächer (IT Systeme, Anwendungsentwicklung & Wirtschaft), sowie die Nebenfächer Deutsch, Englisch, Religion & Politik. Einen besonders hohen Stellenwert haben natürlich die drei Hauptfächer, allerdings muss man bei den Nebenfächern darauf achten, dass auch wenn man diese Fächer nur ein halbes oder ein ganzes Schuljahr hat, die Noten am Ende in die Abschlussnote mit einfließen.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Nach der Ausbildung stehen einem viele Möglichkeiten offen. Bei Materna werden die meisten der Auszubildenden übernommen und bekommen eine Festanstellung. Des Weiteren hat man auch die Möglichkeit nach der Ausbildung ein Studium hinten dran zu hängen und nebenbei als studentische Aushilfskraft bei Materna weiter zu arbeiten. Nach dem Studium kann man dann wieder als Vollzeitkraft einsteigen. Oder man entscheidet sich von vornherein für ein duales Studium, sodass man nach 4,5 Jahren einen Abschluss zum Fachinformatiker und einen Bachelor- oder Masterabschluss hat.

Materna Information & Communications SE Logo

Materna Information & Communications SE

44141 Dortmund (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

- - Die Materna-Gruppe wurde 1980 gegründet. Heute gehören zum Familienunternehmen mehrere Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Gemeinsam erwirtschaften wir einen Gruppenumsatz von 288,6 Millionen Euro (2018). -

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Merle - Duales Studium Vattenfall - Berlin

Merle - Duales Studium Vattenfall - Berlin

Ich bin Merle, 19 Jahre alt und absolviere gerade im 4. Semester mein duales Studium der Wirtschaftsinformatik. Wie bist du zu diesem Ausbildungsberuf gekommen? - Ich interessiere mich schon seit langem sehr für Informatik. Ein duales Studium gibt mir dabei die Chance, viel selbständiger als...

Florian Stöver - Ausbildung AUBI-plus GmbH - Hüllhorst

Florian Stöver - Ausbildung AUBI-plus GmbH - Hüllhorst

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Behebung von Problemen auf www.aubi-plus.de und Entwicklung neuer Inhalte/Features für das Portal. Was ist das Besondere an deinem Betrieb? - Man wird als Azubi wie eine Fachkraft behandelt und bekommt früh die Möglichkeit selber Verantwortung zu...