Jeannette Sadowski

Jeannette Sadowski


Jeannette verstärkt bereits seit 2001 die Emons-Familie – erst als Auszubildende, inzwischen als Mitarbeiterin im Verkaufsteam. Wenn sie nicht gerade im Auftrag des Kunden im Innen- oder Außendienst unterwegs ist, tanzt sie gerne Hip-Hop und Jazz, macht Zumba, kümmert sich um ihre Katze oder genießt bei schönem Wetter draußen die Sonne.


Hand aufs Herz: Wieso ausgerechnet Emons?

Das war eigentlich Zufall – nach meinem Fachabitur wollte ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung machen, um anschließend zu studieren. Die Ausbildungsstelle habe ich dann bei Emons in Köln gefunden. Ich konnte mir alle Abteilungen anschauen, habe wahnsinnig viel lernen können und letztlich hat es mir hier aufgrund der guten Stimmung und spannender Projekte so gut gefallen, dass ich nicht mehr an die Uni wollte, sondern lieber im Job geblieben bin.


Eine Planänderung quasi – wie ging es denn dann weiter?
Ich habe in der Ausbildung wie gesagt verschiedene Abteilungen durchlaufen – Buchhaltung, Rechnungswesen, Verkauf etc. – und die unterschiedlichen Bereiche kennengelernt. Besonders im Innendienst Verkauf hat es mir gut gefallen, und als mir vor Abschluss der Ausbildung die Stelle angeboten wurde, habe ich nicht lange gezögert. Ich liebe den Kundenkontakt, arbeite gerne mit Zahlen in der Kalkulation. Ich konnte mich intern weiterbilden in den letzten Jahren und bin inzwischen halb im Außendienst, halb im Innendienst tätig – für mich die optimale Mischung, die mir den meisten Spaß macht.


Was unterscheidet Emons von anderen Speditionen?
Ganz einfach: Hier bist du keine Nummer. Jeder kennt deinen Namen und obwohl wir in den letzten Jahren stark gewachsen und inzwischen deutlich mehr Kollegen sind, sind wir immer noch ein richtiges Familienunternehmen. Und genau das spürt man in der täglichen Zusammenarbeit ganz deutlich.


Also seit so vielen Jahren glücklich mit dem Job?
Absolut! Für mich stimmt hier aktuell einfach alles, es gibt interessante Aufgaben und ich liebe es, unsere Kunden zu beraten und noch mehr, aus Interessenten Kunden zu machen. Die hauseigene Akademie bietet mir auch nach all den Jahren immer noch viele Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln. Was will man mehr? Außerdem sind die Kollegen einfach toll – wir treffen uns auch privat, gehen zusammen aus und fahren sogar mal gemeinsam in den Urlaub.

Emons Spedition GmbH

Emons Spedition GmbH

51105 Köln (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Bei Emons legen wir großen Wert auf die Ausbildung des eigenen Fachpersonals. Gut ausgebildete junge Menschen sind jetzt und in Zukunft die Basis für den Erfolg unserer Aktivitäten im Transport- und Logistik-Bereich. - Eine hohe Qualität ist uns generell und auch in der attraktiven Ausbildung...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Senol Gedik - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Senol Gedik - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Senol jobbte am Flughafen Köln/Bonn und sah immer wieder die markanten roten Emons Lkws – Grund genug für ihn, sich im Detail zu informieren und schließlich zu bewerben. 2011 startete er als Auszubildender und ist heute im operativen Bereich der Euronationalen Linienverkehre beschäftigt.

Haval Maulud - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Haval Maulud - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Haval ist ein echtes Multitalent: Er fährt nicht nur richtig gut Lkw, sondern punktet auch im kaufmännischen Bereich. Deshalb arbeitet er sowohl im Führerhaus als auch im Büro für Emons und hat so die für ihn perfekte Traumjob-Mischung gefunden. Privat ist er am liebsten mit seinen beiden...