Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d) - HEWI Heinrich Wilke GmbH


Jan Wassmuth - Ausbildung HEWI Heinrich Wilke - Bad Arolsen
Jan Wassmuth

Welche Aufgaben hast du als Fachinformatiker in deinem Betrieb?

Meine Aufgaben als Fachinformatiker sind es dafür zu sorgen, dass alle Mitarbeiter problemlos arbeiten können. Ob  es den Computer und die darauf laufenden Programme betrifft,  das Telefone oder die mobilen Geräte: wenn es ein Problem gibt, kümmere ich mich darum.  


Was unterscheidet HEWI von anderen Betrieben und warum sollte man sich bei HEWI bewerben?

Die Erfahrungen, die ich bis jetzt bei HEWI gemacht habe sind super. Ich wurde unglaublich freundlich Empfangen und habe mich direkt wohl gefühlt. Meine Kollegen haben mich super eingearbeitet und mir wurde sofort mit auf den Weg gegeben, dass wir offen über alle Fragen und Probleme reden können. Auch außerhalb meiner Abteilung ist der Umgang miteinander top. Ich weiß nicht, ob in anderen Betrieben auch so auf einen eingegangen wird.

 

Warum hast du dich für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker entschieden?

Ich habe mich schon immer für Computer und das was dahinter Steckt interessiert und auch schon früh meine ersten eigenen Computer zusammen gebaut. Auch zuhause habe ich viel mit Computern und Netzwerken zu tun, da mein Vater auch sehr technikbegeistert ist.

 

Wie bist du auf HEWI aufmerksam geworden?

Ich bin auf der Suche nach einem Ausbildungsberuf zu HEWI gekommen, weil ich von Bekannten und älteren Geschwistern über HEWI gehört habe. Das Lob der anderen und die Nähe zu meinem Wohnsitz waren super Voraussetzungen

 

Wie verlief das Bewerbungsverfahren für die Ausbildungsstelle?

Ich habe meine Bewerbungsunterlagen bestehend aus: Anschreiben, Lebenslauf, letzter Zeugnisse und zusätzlicher Erfahrungen und Qualifikationen an die Personal Abteilung gesendet und wurde schon in kürzester Zeit über deren Eingang informiert. Ein paar Tage später bekam ich schon die Einladung zum Test und wurde bald darauf auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Man bekommt sehr schnell antworten und ist immer auf dem aktuellsten Stand

                                              

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Aufgaben die mir besonders gefallen sind zum einen einfachere Aufgaben, wie zum Beispiel Computer installieren und bei einem neuen Benutzer aufbauen und einrichten, zum anderen aber auch die tiefer gehenden Aufgaben im Netzwerk-Umfeld wenn es zum Beispiel um Server geht. Das ist unglaublich interessant.

 

Wie wurdest du in das HEWI Ausbildungsteam integriert? Wie ist die Betreuung durch die Ausbilder bei HEWI?

Meine Kollegen haben mich super eingearbeitet und mir wurde sofort mit auf den Weg gegeben, dass wir offen über alle Fragen und Probleme reden können. Die Zusammenarbeit ist Klasse und auch wenn größere Probleme oder Projekte bevor stehen kann man sich immer aufeinander verlassen

 

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Meine Ausbildung hat eine Dauer von 3 Jahren.

 

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf Fachinformatiker vorhanden sein?

Als Fachinformatiker sollten man gute Kenntnisse in Mathe und Englisch haben um gewisse Abläufe und Hintergründe zu verstehen, viel wichtiger ist es aber sozialer Umgang mit anderen, da man sehr viel Kontakt mit Mitarbeiten, aber auch externen Fachmännern hat. Ganz wichtig ist es Teamfähig zu sein und offen mit Kollegen über Probleme reden zu können.


Wie ist der Berufsschulunterricht organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

In der Berufsschule sind sowohl Systemintegratoren, als auch Anwendungsentwickler in einer Klasse. Aus diesem Grund hat man neben den allgemeinen Fächern wie Wirtschaft und Englisch auch spezifische Fächer wie Programmieren oder Logische IT-Systeme, die auf den einzelnen Beruf zugeschnitten sind. Besonders wichtig sind natürlich die Fächer, die auf das eigenen Berufsbild zugeschnitten sind.  Was jedoch nicht heißt, dass man in den Fächern die man nicht unbedingt braucht, nicht auch aufmerksam mitarbeiten sollte! Auch diese sind für die Abschlussprüfung relevant und außerdem nimmt man viele hilfreiche Informationen mit. 

 

 Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung und wie stehen die Übernahmechancen?

Die Perspektiven als Fachinformatiker stehen gut. Durch die ständige Entwicklung und den technischen Fortschritt hat dieser Beruf sehr gute Zukunftsaussichten und auch die Übernahmechancen bei HEWI sind derzeit sehr gut.

 

Wie sieht dein typischer Tag als angehender Fachinformatiker bei HEWI aus?

Nachdem ich ins Büro gekommen bin, checke ich erstmal meine Mails und schaue nach, was es so Neues und Wichtiges gibt. Wenn ich das gemacht habe, fange ich direkt an, meine Aufgaben zu erledigen. Dies sind zum einen längerfristige Aufgaben an denen ich arbeite, aber häufig kommen dann noch "Probleme" von Mitarbeiter dazu. Da muss man flexibel sein und den Überblick behalten, weshalb Ordnung und Dokumentation sehr wichtig sind. Man weiß also nie, was noch alles auf einen zu kommt. Somit hat man trotz großer Projekte und fester Planung immer einen interessanten und abwechslungsreichen Alltag.

 

Weißt du schon was du nach der Ausbildung machen möchtest?

Momentan bin ich mir da noch nicht ganz sicher. Ich konzentriere mich zurzeit nur auf die Ausbildung und werde mir dann gegen Ende dieser, die weiteren Möglichkeiten genauer ansehen. Übernommen zu werden wäre natürlich super.

 

Jan´s Tipp für eine erfolgreiche Ausbildung:

Morgens immer mit guter Laune zur Arbeit gehen, dann kannst du auch die kniffligsten Probleme meistern!


Infos zum Beruf


Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen sie fachgerecht.

Infos zum Unternehmen


Logo HEWI Heinrich Wilke
HEWI Heinrich Wilke GmbH - Bad Arolsen

HEWI als Arbeitgeber HEWI ist Marktführer bei der Ausstattung von barrierefreien Bädern im öffentlichen und auch


Techniker Krankenkasse