Technischer Produktdesigner Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion (m/w/d) - Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Jacqueline Mattke


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Anfangs das Erlernen von den technischen Grundlagen, zum Beispiel wie eine Zeichnung aufgebaut wird und worauf man am meisten achten muss. Auch das Arbeiten mit den Zeichnungen lernen wir, indem wir in der Ausbildungswerkstatt Metall einen Schraubstock fertigen. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr bekommen wir kleine Aufträge in Konstruktionsabteilungen, wie das Ändern von Zeichnungen oder das Erstellen von Modellen.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Das Besondere an meinem Betrieb ist, dass es ein Familienbetrieb ist. Man erkennt das besonders daran, wie die Mitarbeiter miteinander umgehen. Auch die Vielfalt der Berufe, die man bei Phoenix Contact erlernen kann, ist groß. Für jeden Beruf gibt es mindestens einen Ausbilder. In dem ersten Jahr bekommt man die Grundlagen des jeweiligen Berufs in den dafür vorhergesehen Werkstätten beigebracht. Die technischen Zeichner haben außerdem ein eigenes Büro. Ab dem zweiten Lehrjahr kommt man in die Fachabteilungen, damit man Einblicke bekommt, wie es später als Facharbeiter ist und man sich da schon einarbeiten kann. Bei Phoenix Contact wird man sehr gut auf die Abschlussprüfung vorbereitet, es gibt während der Ausbildungszeit betrieblichen Englischunterricht und wenn etwas unklar ist, sind die Ausbilder gerne bereit es zu erklären. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, in der Junior Business Unit zu arbeiten. Dies ist ein kleines Unternehmen im großen Unternehmen, welches von Auszubildenden geleitet wird. Dort erwarten uns verschiedene Aufgaben und wir haben viel mit Mitarbeitern aus anderen Abteilungen und externen Kunden zutun.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für die Ausbildung zur technischen Zeichnerin entschieden, weil man dabei kreativ sein kann. Es ist abwechslungsreich, da immer etwas Neues auf einen zukommt. Ich habe schon immer gerne gezeichnet und konnte somit mein Hobby zum Beruf machen.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Wenn ich eine Zeichnung erstellt habe von etwas, das es so vorher noch nicht gab und das Endprodukt zu sehen und zu wissen, dass es geklappt hat. Mich freut es, wenn ich weiß, dass die Leute mit meinen Zeichnungen arbeiten können.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Meine Ausbildung dauert regulär 3 ½ Jahre. Wenn ich bei meinen Bewertungen aus den Abteilungen grundsätzlich gut bis sehr gut abschneide, meine Zeugnisse einen besseren Schnitt als 2,49 haben und ich in meiner Zwischenprüfung ein Ergebnis besser als 78% habe, ist es möglich in Absprache mit Unternehmen und Schule die Ausbildung zu verkürzen.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Ich denke in erster Linie sollte es Spaß machen. Des Weiteren sind für die schulischen Voraussetzungen wichtig, dass ein gewisses Interesse in Mathe und Physik besteht.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Wir haben viel Zeichnen. Zuerst hauptsächlich manuell an einem Zeichenbrett dann, nach der Zwischenprüfung, auch am Rechner. Wir lernen viel über Metalle, wie z.B. die Eigenschaften und Festigkeit. Fächer wie Englisch, Wirtschaft und Deutsch gehören natürlich auch noch dazu. Auch in der Schule werden wir gut auf Zwischen- und Abschlussprüfung vorbereitet.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Nach meiner Ausbildung habe ich sehr gute Chancen übernommen zu werden und mich weiterbilden zu können. Zum Beispiel könnte ich den Techniker oder ein Duales Studium machen.

Infos zum Beruf


Technischer Produktdesigner Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Technische Produktdesigner der Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion assistieren Konstrukteuren bei der Entwicklung oder Verbesserung von Gebrauchsgegenständen wie zum Beispiel Möbelstücken, Autos oder Smartphones. Sie erstellen 3-D-Modelle und planen Fertigungsschritte und Materialaufwand.

Infos zum Unternehmen


Logo Phoenix Contact
Phoenix Contact GmbH & Co. KG - Blomberg

Ein Weltmarktführer in der ElektrotechnikDie Produkte von Phoenix Contact sind auf der ganzen Welt sehr


Techniker Krankenkasse