Industriekaufmann (m/w/d) - Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG


Henrike Lührmann - Ausbildung Maschinenfabrik Bernard Krone - Spelle
Henrike Lührmann
Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? 
Ich kann nicht genau sagen welche Aufgaben ich hauptsächlich übernehme, da ich immer wieder in neuen Abteilungen eingesetzt werde und jede Abteilung andere Anforderungen an mich hat und somit auch immer wieder neue Aufgaben auf mich zukommen.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?  
Abwechslungsreiche Arbeit, viel Unterstützung, gutes Arbeitsklima, Ausbildende die sich kümmern

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?  
Da mir das kaufmännische Arbeiten Spaß macht und ich denke das ein großes Industrie Unternehmen viel Abwechslung bringt und die Arbeit dort auch nach Jahren nicht langweilig wird. Daher hoffe ich dass diese Abwechslungsreiche Arbeit mir bis in hohe Alter Spaß machen wird.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders? 
Besonders gefallen mir Aufgaben, bei denen ich selbstständig arbeiten kann und auch in einem gewissen Maße Verantwortung trage. Außerdem mag ich es auch mit dem PC, mit Zahlen oder auch kreativ zu arbeiten.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich? 
In der Regel dauert die Ausbildung zur Industriekauffrau 3 Jahre. Es ist jedoch möglich die Ausbildung auf 2 Jahre zu verkürzen, wenn man vorher einen Abschluss an einer Höheren Handelsschule gemacht hat oder wenn man, wie in meinem Fall, die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erreicht hat.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?  
Für die Ausbildung sollte man ein gewisses Verständnis für kaufmännisches Arbeiten haben und auch das Arbeiten mit dem Computer sollte einem liegen. Außerdem sollte man auch selbstständig arbeiten können und mindestens den Realschulabschluss haben.  

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, FH, BA, ...) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?  
Der Unterricht an der Berufsschule ist so organisiert, dass ich in der Regel einmal in der Woche dem Berufsschulunterricht besuche, durch meine Verkürzung der Ausbildung habe ich aber noch zusätzlich einmal im Monat einen zweiten Tag in der Woche Unterricht. Meiner Meinung nach sind alle Fächer in der Berufsschule wichtig, da jedes Fach einen Bezug zum Arbeiten und auch das weitere Berufsleben hat. Zum Beispiel ist der Englisch Unterricht speziell auf das Arbeiten in einem Industrieunternehmen und die Kommunikation mit Geschäftspartnern ausgerichtet.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?  
Nach der Ausbildung habe ich die Möglichkeit weiterhin bei Krone zu arbeiten und dort in einer Abteilung eingesetzt zu werden, die ich während meiner Ausbildung kennengelernt habe und welche mir besonders gut gefallen hat. Natürlich ist es nicht immer möglich in der Wunsch Abteilung eingesetzt zu werden, es wird aber immer versucht eine Abteilung zu finden in der der ehemalige Auszubildende sich wohlfühlt.

Infos zum Beruf


Industriekaufmann (m/w/d)
Deutschland Österreich
Duale Ausbildung
Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

Infos zum Unternehmen


Logo Maschinenfabrik Bernard Krone
Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG - Spelle

Innovativ, kompetent und verantwortungsbewusst – das sind die Kriterien der emsländischen Krone-Gruppe.


Techniker Krankenkasse