Florian

Florian


Wie waren deine ersten Tage bei der BayernLB?

Aufregend und spannend zugleich. Dank unserem Patensystems mit älteren Nachwuchskräften und einem Vortreffen vor Ausbildungsbeginn, kannten wir Neuen uns untereinander bereits, was den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt vereinfachte. Die anschließenden Tage waren Teil der zwei Einführungswochen, in denen wir alles Wichtige in der Bank gezeigt bekommen haben und in zahlreichen interessanten Seminaren viel Neues lernen konnten. Der krönende Abschluss waren dann die zwei Tage in unserem Tagungshaus in Aiterbach am Chiemsee, bevor es in unsere erste Theoriephase an der DHBW in Ravensburg ging.

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus? Welche Aufgaben nimmst du in der BayernLB wahr?

Dank unseres Gleitzeit-Systems können sowohl die Frühaufsteher als auch die Morgenmuffel ihren Arbeitstag mal früher oder später beginnen. In den einzelnen Abteilungen sind die Kollegen sehr offen und hilfsbereit, da sie mir alles ausführlich zeigen und für Fragen immer bereit stehen. Meine Aufgaben in der BayernLB sind vielseitig. Hierzu gehören die Unterstützung in Projekten oder die Teilnahme an Seminaren und Besprechungen ebenso, wie die alltägliche Mitarbeit in Kreditprüfungen, Objektbesichtigungen oder Vorbereitung von Veranstaltungen.

 Was ist für Dich typisch BayernLB?

Das familiäre Miteinander und das aktive Engagement der Mitarbeiter. Obwohl im Hauptsitz der Bank über 3.000 Menschen arbeiten, trifft man immer wieder Kollegen aus vorherigen Abteilungen, dem Sportclub der BayernLB oder andere Nachwuchskräfte beim Mittagsessen sowie auf einen Kaffee. Außerdem wird man hier als Nachwuchskraft von allen Seiten unterstützt, sei es bei allen möglichen Fragen von seinen Paten aus den höheren Lehrjahren oder von den Ausbilderinnen bei der Wohnungssuche. Zudem werden immer wieder neue spannende Dinge und Aktivitäten angeboten wie Ski- und Snowboardtrainings in den Alpen, Selbstverteidigungskurse und vieles mehr. Toll finde ich ebenfalls, dass sich auch die Führungskräfte Zeit für uns Nachwuchskräfte nehmen.

Würdest Du das duale Studium bei der BayernLB empfehlen und wenn ja, warum?

Ja, ich würde das duale Studium bei der BayernLB auf jeden Fall empfehlen. Besonders gut gefällt mir hierbei, dass man sämtliche Bereiche der Bank durchlaufen sowie selber mitbestimmen kann in welche Abteilungen man noch eingesetzt werden möchte. Zudem kann man vieles in der Hochschule gelernte direkt in der Bank anwenden und andersherum. Dadurch, dass man nicht alleine beginnt, sondern mit anderen aus München oder ganz Deutschland, entwickelt man sich schnell zu einer eingefleischten Truppe die, sowohl in den Theorie-, als auch in den Praxisphasen zusammenhält und viel Zeit miteinander verbringt.


Was ist das Besondere aus Deiner Sicht an der BayernLB als Arbeitgeber?

Da die BayernLB als Landesbank und Partner der Sparkassen kein Privatkundengeschäft hat, arbeitet man, neben anderen Finanzinstituten sowie Gemeinden und Kommunen als Öffentliche Hand, sowohl mit mittelständischen Unternehmen wie auch DAX-Konzernen als Kunden zusammen.  Desweiterem bietet die BayernLB Nachwuchskräften, auch aufgrund der Konzerntöchter sowie den in- und ausländischen Niederlassungen, ein großes Spektrum an Möglichkeiten seinen Interessen vollends nachzugehen.

Was war (bisher) dein persönliches Highlight während des dualen Studiums?

Neben den zwei Tagen am Chiemsee auf jeden Fall mein Ausbildungseinsatz in unserer Tochter der BayernImmo, da mich das Immobiliengeschäft fesselt und ich so mal eine andere Sicht der Immobilienfinanzierung bekommen habe. Ein weiteres Highlight war die Immobilien Road Show, bei welcher wir einen Nachmittag gemeinsam durch München gefahren sind und einige besondere finanzierte Immobilien besichtigt haben. Allerdings freue ich mich bereits auch auf meine Zeit in unserer Niederlassung in Düsseldorf, da meine Familie ursprünglich aus der Gegend kommt.

Was hattest Du als Kind für einen Berufswunsch?

Als Kind wollte ich später immer mal Profifußballer oder Feuerwehrmann werden.

Welche Perspektiven hast Du nach dem dualen Studium? Bietet dir das Unternehmen besondere Weiterbildungsmöglichkeiten? Hast du die Chance, dich beruflich weiterzuentwickeln?

Nach dem Abschluss des dualen Studiums mit dem Bachelor of Arts, bietet einem die BayernLB zahlreiche Möglichkeiten und Perspektiven. Neben der möglichen Festversetzung, gibt es bankübergreifende Angebote wie das MasterPlus-Programm für ein berufsbegleitendes Master-Studium, oder das Talentprogramm. Zudem gibt es bereichsintern oft weitere Weiterbildungsmöglichkeiten, wie die Fachlaufbahn oder die Real Estate und Risk Office Academy.










Bachelor of Arts BWL - Bank (m/w/d)

Bachelor of Arts BWL - Bank (m/w/d)

Analyse, Gestaltung, Führung der wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens. Aufgaben in den Bereichen Marketing, Controlling, Steuerwesen, Bankwesen, Materialwesen und Operations Research.

Logo

BayernLB / Bayerische Landesbank

80333 München (Bayern, Deutschland)

Die BayernLB ist als fokussierte Spezialbank wichtiger Investitionsfinanzierer für die bayerische und deutsche Wirtschaft. Wir haben uns dem Fortschritt verpflichtet. Unsere Kunden – Unternehmen, Sparkassen, institutionelle Investoren und die öffentliche Hand – stehen im Mittelpunkt unseres...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nora - Duales Studium BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Nora - Duales Studium BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Wie waren deine ersten Tage bei der BayernLB? - Die ersten Tage bei der BayernLB waren sehr spannend für mich. Viele interessante Vorträge und Schulungen haben den Großteil der beiden Einführungswochen gefüllt. Die meisten Veranstaltungen waren sowohl für Azubis als auch für Studenten,...

Laura - Ausbildung BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Laura - Ausbildung BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Die Aufgaben während der Ausbildung variieren ja nach Abteilung. Hauptsächlich unterstützt man Kollegen bei der täglichen Arbeit und bekommt dadurch einen guten Einblick in das jeweilige Tagesgeschäft.  Was ist das Besondere an deinem...

Frederic - Ausbildung BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Frederic - Ausbildung BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Wie waren deine ersten Tage bei der BayernLB? Die ersten Tage in der BayernLB waren sehr aufregend. Da ich vorher noch nie in einem Betrieb für längere Zeit gearbeitet hatte, war ich sehr gespannt, was mich erwartet.   Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus? Welche Aufgaben...