Florian

Florian


Was sind die wesentlichen Inhalte deiner Ausbildung?
Das spannende an meiner dreijährigen Ausbildung ist, dass ich alle Abteilungen kennenlerne. Fachsortimente wie Leuchten oder Teppiche, den Möbelbereich im „jungen Wohnen“, Schlafzimmer, Wohn- und Esszimmer, Küchen sowie Lager und Verwaltung. Ich berate Kunden und führe Verkaufsgespräche. Ich kümmere mich um Kundenwünsche, erfasse aber auch Kaufverträge oder bearbeite Reklamationen. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr habe ich auch die Chance, mich als Küchenfachberater zu spezialisieren.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich hatte während meiner Schulzeit einen Nebenjob im Einzelhandel und habe schon da gemerkt, dass mir der Umgang mit Kunden und das Verkaufen sehr viel Spaß macht. Schon als Kind war ich früher immer gerne mit meinen Eltern im Möbelhaus und hatte Freude an der Inneneinrichtung, deshalb mache ich jetzt meine Ausbildung bei porta.

Was magst du besonders an deinen Aufgaben?
Ich liebe den Umgang mit unterschiedlichen Menschen und finde es toll zu sehen, wie sie sich mit unserer Hilfe ihre Einrichtungswünsche erfüllen. Möbel sind ein wichtiger Bestandteil im Leben, denn im besten Fall verbringen wir zwanzig Jahre oder sogar mehr mit ihnen und dazu gehört eine gute Beratung.
 

Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)

Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)

Die Kundenberatung und das Führen von Verkaufsgesprächen sind die wichtigsten Aufgaben als Kaufmann im Einzelhandel. Kaufleute im Einzelhandel verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu...

2016 - Hausmann_HM_klein

Möbel Hausmann Handels GmbH & Co. KG

50126 Bergheim (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Jessica Winterkorn - Ausbildung TARGOBANK AG - Düsseldorf

Jessica Winterkorn - Ausbildung TARGOBANK AG - Düsseldorf

Wie bist du darauf gekommen eine Ausbildung bei der TARGOBANK zu beginnen und was hat dich besonders überzeugt? Nach meinem Abitur, einem Minijob und zwei Praktika war mir klar - ich möchte gerne in einem Büro mit einem Team arbeiten und zugleich mit Kunden Kontakt haben.

Tim Bode - Ausbildung Sparkasse Minden-Lübbecke - Minden

Tim Bode - Ausbildung Sparkasse Minden-Lübbecke - Minden

Wie bist Du darauf gekommen, Bankkaufmann zu werden? - Ein Beruf in dem ich mit anderen Menschen zusammenarbeiten kann, war für mich schon immer wichtig. Gefördert und gefordert werden ist das was ich anstrebte! Außerdem war es mir wichtig, dass ich gute Zukunftsperspektiven habe.

Jens Heenen - Ausbildung ARCA Regler GmbH - Tönisvorst

Jens Heenen - Ausbildung ARCA Regler GmbH - Tönisvorst

Schon im ersten Lehrjahr zum Industriemechaniker bearbeitete ich kleinere Projekte selbstständig. - Ich werde in jeden Arbeitsprozess einbezogen und lerne so alle Gebiete kennen. Das Team hier hält fest zusammen und unterstützt mich in allen Bereichen.