Ausbilder in Walldorf

Warum würden Sie einem jungen Menschen raten, seine Ausbildung bei Aramark zu machen?

In erster Linie, weil Aramark einen krisenfesten, innovativen Arbeitsplatz bietet. Die vielen Benefits darf man aber natürlich auch nicht vergessen! Zum Beispiel erhält jeder Azubi eine kostenlose Verpflegung im Betrieb, die Arbeitskleidung wird zur Verfügung gestellt und gereinigt und es gibt Weihnachts- und Urlaubsgeld. In unserer Branche sind die geregelten Arbeitszeiten und freien Wochenenden auf alle Fälle ebenfalls ein großer und wichtiger Aspekt. Außerdem hat jeder Azubi die Chance auf eine tolle Zukunft bei Aramark. Wir fördern und entwickeln unsere Azubis mit vielen Maßnahmen und Programmen, da wir die Talente von morgen weiterhin in unseren Reihen behalten möchten.

Warum sind Sie Ausbilder geworden?

Das Image des Berufs „Koch“ ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Es ist so ein toller Beruf, der leider meist mit negativen Merkmalen behaftet war. Umso mehr freut es mich, dass das Kochen mittlerweile „Mainstream“ geworden ist und richtigerweise die Vergütung sowie die Rahmenbedingungen auf heutige Verhältnisse angepasst worden sind. Schimpfen, dass kein Nachwuchs nachkommt, ohne etwas dagegen zu tun, ist mir zu einfach. Der Stolz auf geleistete Arbeit und zufriedene Gäste kann süchtig machen. Das ist eine wunderbare Emotion, die es zu vermitteln gilt.

Auf was dürfen sich Ihre Azubis freuen?

Auf hochwertige und frische Produkte. Sie erlernen ein hohes Maß an Handwerklichkeit und Fachkompetenz in der Küche. Wir arbeiten mit neusten Geräten und Innovationen. Meine Azubis dürfen sich außerdem immer auf abwechslungsreiche Anforderungen freuen.

Wie lange sind Sie schon bei Aramark und was gefällt Ihnen am meisten?

Ich bin seit 01.01.2015 dabei. Ich bin begeistert von der Wertschätzung, die jeder hier erfährt und von den altersunabhängigen Karrierechancen. Generell lässt sich ein hohes Maß an Zufriedenheit in den Betrieben erfahren, was unter anderem auch durch die kulinarisch absolut anspruchsvolle „Konzern-DNA“ hergeführt wird. Außerdem ist mir eine gute Work-Life-Balance wichtig, was Aramark definitiv bietet.

Was erwarten Sie von Ihren Azubis?

Ich erwarte Lust auf Kulinarik, Neugierde, Leistungs- und Lernbereitschaft. Das sollten Grundvoraussetzungen sein, um das Berufsleben bei Aramark zu starten.

Haben Sie Tipps für das Bewerbungsverfahren?

Setze dich am besten im Vorfeld mit dem Berufsbild auseinander. Bereite dich in Ruhe auf dein Gespräch und auf den Arbeitgeber vor. Fragen nach dem Gehalt/den Urlaubstagen sind nicht peinlich, sondern wichtig.

Aramark GmbH Logo

Aramark Holding Deutschland GmbH

63263 Neu-Isenburg (Hessen, Deutschland)

Aus diesem verkaufte unser Firmengründer frische Lebensmittel an Arbeiter, die vorbeikamen. Schnell erkannte er das große Potenzial seiner Geschäftsidee … und erweiterte sie, indem er Warenautomaten in Fabriken und Bürogebäuden aufstellte – das hatte es so noch nie gegeben.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Melanie Kalla - Personalverantwortlicher (m/w/d) L.I.T. AG - Brake
Melanie Kalla - Personalverantwortlicher (m/w/d) L.I.T. AG - Brake

Welche Ausbildungen bieten Sie an? - Wir bilden in folgenden Ausbildungsberufen aus: - • Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung - • Kaufleute (m/w/d) für Büromanagement - • Fachkraft (m/w/d) für Lagerlogistik - • Fachinformatiker (m/w/d) für Anwendungsentwicklung -...