Christian

Christian


Wieland ist für mich
modern - fürsorglich - international

Darum habe ich mich für ein duales Studium bei Wieland entschieden
Schon als Jugendlicher haben mich die goldglänzenden Messing-Bolzen auf dem Werksgelände in Vöhringen fasziniert. Zudem warb Wieland mit abwechslungsreichen Aufgaben und einem garantierten Auslandsaufenthalt während des dualen Studiums.

Daher war für mich nach meinem Abitur klar, dass ich mich bei den Wieland-Werken für ein duales Studium bewerbe.

Mein Einstieg bei Wieland war
sehr gelungen und angenehm. Zwischen meinen Kommilitonen und mir entwickelten sich schnell Freundschaften. Die Arbeitsatmosphäre in den ersten Wochen in der Lehrwerkstatt Ulm war hervorragend. Beim Grundlehrgang Metall wurde von uns ein Modell-Traktor aus Stahl und Wieland-Werkstoffen angefertigt. Das war für mich zwar komplettes Neuland, doch ich konnte mich schnell mit Maschinen und Werkzeug vertraut machen. Die Arbeit machte mir von Tag zu Tag mehr Spaß. Das Einführungsprogramm war gut durchdacht und man lernte das Unternehmen recht schnell kennen.

So gehe ich mit dem Wechsel von Theorie- und Praxisphase um

Der Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphase ist eigentlich kein Problem und in diesem Studienmodell perfekt gelöst. Oft wurde in den Vorlesungen von Bauteilen und Maschinen gesprochen, die ich bereits bei Wieland selbst in der Praxis gesehen hatte.

Insgesamt wird man bei Wieland ständig gefördert und gefordert. So hört das Lernen nie auf. Auch während der einjährigen Berufsausbildungsphase zum Industriemechaniker habe ich jeden Tag etwas Neues im Umgang mit Maschinen und Werkstoffen gelernt.





Mein Tipp an zukünftige Studierende bei Wieland

Seid offen, freundlich und hilfsbereit – damit kommt man bei Wieland sehr weit!

Diese Abteilung hat mir besonders gut gefallen
Die Zentrale Planung für den Geschäftsbereich Gleitlager und Systembauteile. Dort hat man mich sehr freundlich aufgenommen und bei Fragen wurde mir immer geholfen.

Mir wurde ein verantwortungsvolles Projekt übertragen. Für eine Presse in der Rohrherstellung konzipierte und konstruierte ich eine Hilfsvorrichtung. Die Kostenkalkulation und auch den Einkauf von Bauteilen durfte ich eigenständig ausführen. Für mich war besonders schön, als die Vorrichtung durch die Zentrale Werkstatt angefertigt wurde und ihre Funktion erfüllte.

Das macht ein duales Studium bei Wieland besonders
Die umfangreiche Ausbildung und der Auslandsaufenthalt zeichnen das duale Studium bei Wieland aus. Outdoortraining, Drachenbootrennen, Team- und Kommunikationsseminar, Kochkurse, Fitnessstudio etc. machen die Ausbildung sehr abwechslungsreich. Vor allem die eigenen sozialen Kompetenzen im Umgang mit Kollegen entwickeln sich weiter

Wieland-Werke AG-Logo

Wieland-Werke AG

89079 Ulm (Baden-Württemberg, Deutschland)

Begeistert durchstarten. - Und beste Aussichten für die Zukunft haben. - - Smartphone, Auto, Notebook. Kupfer ist überall. Und deshalb sind auch wir überall. Wir, das sind 6.700 Kollegen der Wieland-Gruppe an mehr als 40 Standorten weltweit. Seit über 190 Jahren gestalten wir die Zukunft mit...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Maschinen- und Anlagenführer bei DUNI - Ausbildung DUNI - Bramsche

,,Die Einarbeitung bei DUNI war klasse. Am ersten Arbeitstag haben wir vieles über DUNI als Arbeitgeber erfahren und die anderen Azubis bei Teambuilding- Spielen kennengelernt.Wir wurden sehr freundlich empfangen. Der Teamspirit unter uns Azubis und unter den Kollegen ist wirklich gut.

Leon - Ausbildung GOLDBECK GmbH - Bielefeld

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Ich durchlaufe verschiedene Abteilungen während meiner Ausbildung. Meistens bin ich etwa sechs bis acht Wochen in einem Bereich eingesetzt. Daher sind meine Aufgaben sehr vielfältig. Vom Schweißen und Schneiden über Bohren, Sägen und Schleifen...

Nach oben