Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) - HEWI Heinrich Wilke GmbH

Bianca Litschauer


Welche Aufgaben hast du als Fachkraft für Lagerlogistik in deinem Betrieb?

In der Logistik hat man verschiedene Aufgaben z. B. LKW´s be- und entladen, Ware ein- und auslagern, kommissionieren oder Ware buchen.

 

Was unterscheidet HEWI von anderen Betrieben und warum sollte man sich bei HEWI bewerben?

Wir wurden sehr freundlich bei HEWI empfangen, die Kollegen waren alle sehr hilfsbereit und haben uns alle Fragen ausführlich beantwortet.

 

Warum hast du dich für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik entschieden?

Ich hatte schon immer viel Interesse an Ordnung und Logistik. Dank der Ausbildung weiß ich jetzt, dass die Logistik sehr viele verschiedene Bereiche umfasst.

 

Wie bist du auf HEWI aufmerksam geworden?

In der Schule gab es oftmals Berufsinformationstage und HEWI war dort aufzufinden. Ich habe mich am HEWI-Stand informiert und war sofort begeistert.

 

Wie verlief das Bewerbungsverfahren für die Ausbildungsstelle?

Die Bewerbungsunterlagen bestanden aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf, den letzten 3 Schulzeugnissen und meinen weiteren Erfahrungs- und Qualifikationsnachweisen. Zuerst habe ich eine Eingangsbestätigung bekommen, anschließend an einem Eignungstest teilgenommen, den ich scheinbar gut gemeistert habe, sodass ich danach zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wurde.

 

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Ich stelle gerne Bestellungen für Lieferanten zusammen und belade dann den LKW. Die Produktionsversorgung mit neuen Materialien macht mir auch viel Spaß.

 

Wie wurdest du in das HEWI Ausbildungsteam integriert? Wie ist die Betreuung durch die Ausbilder bei HEWI?

Wir wurden alle herzlich empfangen und gut integriert. Bei Fragen durften wir uns immer an die Ausbilder wenden.

 

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, kann aber auf 2,5 Jahre gekürzt werden, wenn man gute Noten hat.

 

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik vorhanden sein?

Kenntnisse in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch wären gut. Dazu sollte man einen guten sozialen Umgang haben.

 

Wie ist der Berufsschulunterricht organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Neben den allgemeinen Fächern, wie Mathe und Deutsch hat man noch berufsbezogene Lernfelder, die direkt auf den Beruf zugeschnitten sind.

 

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung und wie stehen die Übernahmechancen?

Man hat gute Übernahmechancen und kann sich immer weiterbilden. Eine Möglichkeit ist z.B. den Logistikmeister bei der IHK zu machen oder Ausbilder zu werden.

 

Wie sieht dein typischer Tag als angehende Fachkraft für Lagerlogistik bei HEWI aus?

Es gibt eigentlich keinen typischen Tag, weil man täglich vor neuen Herausforderungen steht.

 

Weißt du schon was du nach der Ausbildung machen möchtest?

Momentan bin ich mir noch nicht sicher. Ich lasse es auf mich zu kommen und bin offen für neue Erfahrungen innerhalb der Ausbildung. 

 

Bianca´s Tipp für eine erfolgreiche Ausbildung!

Ausgeschlafen und gut gelaunt an die Arbeit kommen. Neue Erfahrungen sind was Gutes!



Infos zum Beruf


Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Speditionen sowie in Industrie- und Handelsbetrieben. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Infos zum Unternehmen


Logo HEWI Heinrich Wilke
HEWI Heinrich Wilke GmbH - Bad Arolsen

HEWI als Arbeitgeber HEWI ist Marktführer bei der Ausstattung von barrierefreien Bädern im öffentlichen und auch


Techniker Krankenkasse