Auszubildender der NORD/LB

Auszubildender der NORD/LB


Aufräumen mit Vorurteilen – meine Ausbildung in der Braunschweigischen Landessparkasse

 „Alte Banker sitzen in spießigen Büros, versuchen möglichst viel Profit zu machen und interessieren sich wenig für die tatsächlichen Anliegen der Kunden.“ Dies ist, zugegebenermaßen sehr überspitzt formuliert, das verstaubte Image eines typischen Privatkunden-Beraters. Ein kurzer Einblick in den tatsächlichen Alltag von Bankkaufleuten in einer Niederlassung der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK) zeigt, dass es ganz anders ist.


Mein erster Tag im neuen Team
Innerhalb der ersten zwei Stunden wurden meine Vorurteile und Befürchtungen komplett über den Haufen geworfen: Ein freundliches, junges und überhaupt nicht verstaubtes Team nahm mich in Empfang. Auch im direkten Kundenkontakt zeigte sich schon am ersten Tag, dass man sofort erste Verantwortung übernehmen und eigenständig agieren darf.

Gemeinsam sind wir stark
Der Ansprechpartner vor Ort steht mir jederzeit zur Seite. In meinem Fall war auch meine „Betreuerin“ nur wenig älter als ich selbst. So finden sich schnell Themen und Gemeinsamkeiten, die auch außerhalb der Bank verbinden. Aus Arbeitskollegen sind so Freunde geworden. Gerade das Miteinander während der Pausen, im Mitarbeiterraum oder beim gemeinsamen Mittagessen – gern auch mal beim Chinesen um die Ecke – machte es mir leicht, mich schnell ins Team zu integrieren. Jeder hat seine Stärken und gemeinsam wird das Arbeiten eine runde Sache.

Schnell mehr Wissen
Die ersten Tage und Wochen vergingen wie im Flug. Das elementare Grundwissen, das Eltern, Verwandte oder Freunde in der Regel über die verschiedensten Bankprodukte haben, konnte ich schnell übertrumpfen. Gerade das praxisnahe Fachwissen der erfahrenen Kollegen war in diesem Zusammenhang eine große Hilfe. Und ich traf immer auf offene Ohren und konnte viele Fragen stellen. Das brachte mich mit großen Schritten weiter.

Vielfältige Aufgaben – im Interesse unserer Kunden
Je nach Lerntyp werden in der Niederlassung andere Schwerpunkte gesetzt. Keiner wird überfordert, wer aber gefordert werden will, dem lässt man Spielraum und findet neue Aufgaben. Mit den kleinen Erfolgen kam schnell die Routine, das Team bildete dabei einen starken Rückhalt. Was mir am Anfang nahezu undenkbar erschien, wurde nach wenigen Wochen Alltag: direkt am und mit dem Kunden zu arbeiten und ihn so zu beraten, dass er gern wieder zu uns kommt.

Weitere Infos und Erfahrungsberichte finden Sie unter: www.nordlb.de/ausbildung
Bankkaufmann (m/w/d)

Bankkaufmann (m/w/d)

Bankkaufleute sind dafür zuständig Kunden zu gewinnen, zu beraten und zu betreuen sowie Bankdienstleistungen bedarfsgerecht anzubieten.

NORD/LB Logo

NORD/LB

30159 Hannover (Niedersachsen, Deutschland)

Die NORD/LB ist die führende Universalbank im Norden Deutschlands. Als Landesbank der Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt unterstützt sie die öffentliche Hand bei kommunalen Finanzierungen und übernimmt die Aufgaben einer Zentralbank für die Sparkassen in diesen beiden Ländern...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Celina - Ausbildung Deutsche Bank Gruppe - Frankfurt

Celina - Ausbildung Deutsche Bank Gruppe - Frankfurt

Mein Ziel war es, einen Beruf zu erlernen bei dem ich die Finanzwelt und den Bezug zu den Menschen verbinden kann. Ich habe mich bei mehreren Banken beworben aber die Deutsche Bank hat mich vom ersten Moment an überzeugt. Der Bewerbungsprozess war sehr angenehm und am Ende habe ich mich für...

Nach oben