Ann-Christine Rohde

Ann-Christine Rohde


Frage 1: Was gefällt Dir an der Ausbildung bei HEWI besonders gut und warum sollte man sich Deiner Meinung nach bei HEWI bewerben?

Ann-Christine: Meine Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet. Besonders gut gefällt mir, dass ich immer neue Aufgaben bekomme und mich dadurch weiterentwickeln kann. Meiner Meinung nach sollte man sich bei HEWI bewerben, da man super betreut wird und nach der Ausbildung viele Weiterbildungsmöglichkeiten geboten bekommt.

Frage 2: Welche Voraussetzungen und Fertigkeiten benötigt man für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik?

Ann-Christine: Als Fachkraft für Lagerlogistik benötigt man neben körperlicher Fitness, Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit auch Organisationstalent, Interesse an kaufmännischen und logistischen Tätigkeiten sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Frage 3: In welchen Bereichen bist Du während Deiner Ausbildungszeit eingesetzt?

Ann-Christine: Als Azubi ist man in vielen unterschiedlichen Abteilungen eingesetzt. Die Hauptabteilungen sind der Warenausgang und -eingang. Man wird aber auch in der Disposition, Kommissionierung und Fertigungssteuerung eingesetzt und erhält zudem Einblicke in die Produktionslogistik der Kunststofftechnik.

Frage 4: Wie sieht Dein typischer Arbeitstag als angehende Fachkraft für Lagerlogistik aus?

Ann-Christine: So unterschiedlich, wie die Einsatzgebiete sind auch meine Aufgaben. Zu den Hauptaufgaben zählt das Be- und Entladen der Lkw mit dem Gabelstapler oder Hubwagen sowie Artikel kommissionieren, verpacken und für den Versand vorbereiten. Zudem ist man für das buchen und kontrollieren der Bestände am Computer zuständig. Je nach Einsatzgebiet ist man auch für die Warenannahme, Qualitätsprüfung und -kontrolle verantwortlich und lagert die Waren anschließend in das Lagersystem ein.

Frage 5: Wie lange dauert Deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich?

Ann-Christine: Die Ausbildungszeit zur Fachkraft für Lagerlogistik beträgt 3 Jahre. Die Ausbildung kann verkürzt werden, wenn die Leistungen im Betrieb mit gut beurteilt werden und die relevanten Lernfelder in der Berufsschule im Durchschnitt mit mindestens 2,49 beurteilt werden. Eine Verkürzung sollte immer mit dem Ausbilder und der Berufsschule gemeinsam besprochen werden.

Frage 6: Wie wurdest Du in das Ausbildungsteam integriert und wie findest Du die Betreuung durch Deinen Ausbilder?

Ann-Christine: In das Ausbildungsteam wurde ich von Anfang an super integriert. Die Betreuung der Ausbilder ist wirklich sehr gut, da sie sich sehr um die Azubis kümmern und immer ein offenes Ohr haben. Teamwork und Freundlichkeit zeichnet die anderen Azubis sowie die Ausbilder bei HEWI aus.


Ann-Christines Tipp für eine erfolgreiche Ausbildung!

Für mich gehört zu einer erfolgreichen Ausbildung Spaß und Interesse am Beruf.


Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art. -

HEWI Heinrich Wilke GmbH-Logo

HEWI Heinrich Wilke GmbH

34454 Bad Arolsen (Hessen, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Senol Gedik - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Senol Gedik - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Senol jobbte am Flughafen Köln/Bonn und sah immer wieder die markanten roten Emons Lkws – Grund genug für ihn, sich im Detail zu informieren und schließlich zu bewerben. 2011 startete er als Auszubildender und ist heute im operativen Bereich der Euronationalen Linienverkehre beschäftigt.

Haval Maulud - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Haval Maulud - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Haval ist ein echtes Multitalent: Er fährt nicht nur richtig gut Lkw, sondern punktet auch im kaufmännischen Bereich. Deshalb arbeitet er sowohl im Führerhaus als auch im Büro für Emons und hat so die für ihn perfekte Traumjob-Mischung gefunden. Privat ist er am liebsten mit seinen beiden...

Nach oben