Alice Salamena

Alice Salamena


Start der Erfolgsstory von Alice Salamena

„Die verschiedenen Mitarbeiter bei Thalia haben mich von vorneherein am Meisten beeindruckt!“

Bereits seit 2013 absolviert Alice Samalena nun ihre Aus- und Fortbildung zur Handelsfachwirtin in der Thalia-Buchhandlung in Leverkusen.

Was haben Sie vor der Ausbildung gemacht?
Vor meiner Ausbildung bei Thalia habe ich Anglistik und Skandinavistik an der Universität zu Köln studiert.

Was gibt es sonst zu erzählen? Welche Hobbies und Interessen haben Sie?
Natürlich lese ich sehr gerne. Kochen und Fechten ist aber auch meine Leidenschaft. Ich wohne in einer total verrückten WG in Köln und bin für jeden Spaß zu haben.

Wie sind Sie auf Thalia und die Aus- und Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in aufmerksam geworden?
Im Jahr 2013 bot Thalia die Aus- und Fortbildung zur Handelsfachwirtin erstmalig an. Bereits ein paar Wochen vorher schickte ich eine Initiativbewerbung für eine Praktikumsstelle in die Thalia-Filiale in Köln Weiden. Sehr groß war meine Freude als ich die Zusage für das Praktikum dann ein paar Tage später erhielt. Das Praktikum wollte ich damals unbedingt bei Thalia machen, da mich das Unternehmen länger schon als Kundin fasziniert und überzeugt. Während meines Praktikums habe ich dann festgestellt, wie sehr mir die Arbeit bei Thalia gefällt und wie viel Spaß es macht im Buchhandel zu arbeiten. Das ist dann auch meiner Filialleitung aufgefallen und sie machte mich auf die Handelsfachwirtsausbildung aufmerksam.

Warum ausgerechnet diese Art von Aus- und Fortbildung?
Die Ausbildung zur Handelsfachwirtin bei Thalia ist eine fordernde aber auch eine sehr  fördernde Ausbildung. Die Kombination aus Praxisphasen in der Filiale und schulischen Seminarblöcken ist sehr anspruchsvoll, aber es macht natürlich auch riesen Spaß. Außerdem ist es reizt es mich innerhalb von drei Jahren zu einer angehenden Führungskraft ausgebildet zu werden. Natürlich werde ich in der Buchhandlung auch mal vor schwierige Aufgaben gestellt. Auch hier wird mir schon viel zugetraut, so dass ich einige Aufgaben auch schon alleine oder gemeinsam im Team löse. Das bereitet mich super darauf vor, vielleicht eines Tages selber eine Thalia-Filiale zu leiten.

Welche Interessen / Fähigkeiten haben Sie, so dass Sie sich für diesen Karriereschritt entschieden haben?
Ich liebe Strategiespiele. Das klingt vielleicht verrückt, aber der Einzelhandel ist ein sehr strategisch operierendes Berufsfeld. Wer gerne tüftelt und nicht vor schwierigen und problematischen Situationen zurückschreckt, sondern lösungsorientiert denken kann, gerne Pläne schmiedet und umsetzt - für den ist Thalia genau das Richtige. Außerdem finde ich den Umgang mit Menschen sehr spannend. Bei Thalia treffe ich jeden Tag neue Charaktere. Hauptsächlich Kunden, die mich zu neuem Denken anregen. Mit einer der schönsten Situationen im Berufsalltag bei Thalia, ist natürlich das „an-einem-Strang-Ziehen“ mit dem ganzen Team. Kooperations- und Teamfähigkeit, sowie eine hohe Sozialkompetenz sind Eigenschaften, die im Einzelhandel immer gut gebraucht werden können. Ich denke, dass ich diese Fähigkeiten für den derzeitigen Berufsalltag mitbringe und freue mich sehr darüber, dass Thalia mir durch die Aus- und Fortbildung zur Handelsfachwirtin hilft meine  Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Was sind Ihre ersten Eindrücke über Thalia als Arbeitgeber?
Thalia hat eine tolle und offene Unternehmenskultur! Das Unternehmen bietet jedem die Chance sich individuell einzugliedern, einzubringen und zu entfalten. Man findet unter den Mitarbeitern viele verschiedene auf ihre eigene Art und Weise charmante, verrückte, lustige, ehrgeizige Persönlichkeiten, die alle gleichberechtigt und gut behandelt werden. Das ist sehr viel Wert.

Was hat Sie an Thalia am meisten beeindruckt? Könnten Sie hierfür ein Beispiel aus dem Arbeitsalltag nennen.
Die Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Thalia haben mich von vorne herein am sehr beeindruckt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Thalia bietet ein unheimlich freundliches und fröhliches Arbeitsumfeld. Man unterstützt sich gegenseitig und arbeitet zusammen, um große Ziele zu erreichen. Besonders toll finde ich es, wie ich als Azubi während meines Arbeitsalltags gefördert werde. Damals im Praktikum, von der Filialleitung und des Teams in Köln Weiden und heute von meinem neuen Team in Leverkusen.

Haben Sie Tipps für Kandidaten, die sich bei Thalia bewerben möchten? Worauf sollten Sie achten?
Die Affinität zum geschriebenen Wort ist zwar nicht zwingend nötig, hilft im Berufsalltag aber durchaus weiter. Viel wichtiger ist allerdings Empathie, Teamfähigkeit, Gelassenheit, Freundlichkeit und Fröhlichkeit und eine gute Portion Selbstbewusstsein. Generell ist Thalia eine sehr gute Wahl für Menschen, die sich gerne neuen Herausforderungen stellen und ihr Leben nach dem Motto gestalten „Jeden Tag etwas Neues zu entdecken“.  

Foto: Alice Salamena (links), Ausbilderin Frau Hanan Kouakoua (rechts)

Handelsfachwirt (m/w/d)

Handelsfachwirte bzw. Handelsfachwirtinnen arbeiten in Unternehmen der Einzel- oder Groß- und Außenhandels in der mittleren Führungsebene. Dort kümmern sie sich um den Ein- und Verkauf, das Marketing,das Rechnungs- und Finanzwesen, sowie um die Personalwirtschaft.

Thalia - Logo

Thalia Bücher GmbH

58099 Hagen (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Kontakt Ausbildung Filialen: Pia Beutler - Zentrale: Helen Willmes - E-Mail: ausbildung@thalia.de - Bücher eröffnen Welten – wir tun es ihnen gleich. Als größter Sortimentsbuchhändler im deutschsprachigen Raum verknüpfen wir echte Kundennähe mit richtungsweisender Digitalinnovation.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nach oben