Fachhochschule der Wirtschaft Mettmann (FHDW)

Duales Bachelor-Studium Wirtschaftsinformatik - IT-Consulting (m/w/d)

40822 Mettmann
01.10.2021
Duales Studium

IT-Consulting – Duales Studium zum Bachelor of Science (B.Sc.)

Spezialisierung im dualen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Ein duales Studium Wirtschaftsinformatik bietet den Studierenden verschiedene Möglichkeiten, sich entsprechend der eigenen Interessen zu spezialisieren. Einer dieser wählbaren Schwerpunkte ist IT-Consulting. Dabei geht es im Wesentlichen um Beratungsdienstleitungen im IT-Bereich.

Das Studium an der FHDW führt nach drei Jahren zum Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Da es sich um ein duales Studium handelt, zeichnet es sich durch eine hohe Praxisorientierung aus. Im Studienverlauf wechseln immer 3 Monate Theorie an der Hochschule mit drei Monaten Praxis in einem Unternehmen.

IT-Consulting: Das sind die Aufgaben

IT-Prozesse haben Bedeutung für fast alle kleinen und großen Unternehmen. Wenn für bestimmte Aufgaben Expertenwissen gefragt ist, engagiert man IT-Consultants. Beispiele für Projekte sind die Einführung einer neuen Software oder einer Cloud-Lösung. Aufgrund der Vielfalt möglicher Aufgaben spezialisieren sich IT-Berater während ihrer Berufspraxis auf bestimmte Bereiche. Der Berufsalltag eines IT-Consultants stellt immer wieder neue Herausforderungen. Denn der Einsatz eines klassischen IT-Beraters erfolgt bei verschiedenen Kunden.

Der Studiengang bereitet auf diese Berufsperspektive vor. Die Studierenden erlernen betriebswirtschaftliche und informationstechnische Grundlagen sowie Methoden, welche in der IT-Beratung Anwendung finden. Neben den IT-Kenntnissen ist betriebswirtschaftliches Wissen notwendig, weil bei jedem Beratungsprojekt auch Kostenaspekte sowie weitere BWL-Zusammenhänge eine Rolle spielen.

Für wen eignet sich das duale Bachelor-Studium?

Ob für Schulabgänger oder Berufserfahrene, der Studiengang eignet sich für jeden, der analytisch denken und sich immer wieder auf neue Herausforderungen einstellen kann. Bereits während der Schulzeit sollten Informatik, Mathematik und gegebenenfalls wirtschaftsorientierte Fächer besonderes Interesse geweckt haben. Formelle Voraussetzungen sind die allgemeine oder die Fachhochschulreife und Erfolg beim Auswahlverfahren der FHDW. Mit einer Kombination aus einer passenden Ausbildung und Berufserfahrung ist der Studienbeginn auch ohne Hochschulreife möglich.

Was die persönlichen Eigenschaften angeht, so kommt es auf eine strukturierte Arbeitsweise, Kundenorientierung und sehr gute kommunikative Fähigkeiten an. Da der Schwerpunkt auf der Beratung liegt, gehört die Kommunikation mit verschiedenen Personengruppen, wie z. B. Kunden, Kollegen oder Dienstleistern, zum Berufsalltag. Das beginnt bereits bei der Analyse des Beratungsbedarfs. Kreatives Denken ist ebenfalls von Vorteil, da bei jedem Kunden andere Probleme zu lösen sind.


Stellendetails:
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website

www.fhdw.de

40822 Mettmann
Universitäten, Schulen und Hochschulen 15 Angebote am Standort
Frau Anke Harms

Frau Anke Harms

Career Service
+49 (0)2104 17756-334
E-Mail anzeigen