Duales Studium - Soziale Arbeit Soziale Dienste (B.A.) (m/w/d)

Berufsakademie Sachsen

08359 Breitenbrunn/Erzgebirge
01.10.2021
Duales Studium

Studierende dieser Studienrichtung erwerben neben dem grundsätzlichen Wissen über die Soziale Arbeit besondere Kenntnisse und Kompetenzen in der Beratung und Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenslagen. Insbesondere wird der Umgang mit psychiatrischen Krankheitsbildern, Sucht- und Abhängigkeitsproblematiken und gesetzlichen Regelungen zur Sicherung des Kindeswohls erlernt.
Die duale Studienrichtung wird durch die enge Verknüpfung von wissenschaftlichen theoretischen und berufspraktischen Studienabschnitten und der damit verbundenen Erlangung von Fachwissen und Kompetenzen in besonderer Weise den Anforderungen der Sozialen Dienste gerecht. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten gehören:

  • Beratungskompetenzen
    Im Studium werden Grundlagen der sozialpädagogischen Beratung vermittelt. Mit spezifischen Methoden und Techniken können Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Aufbau und die Gestaltung einer professionellen Klient-Beraterbeziehung erworben werden. Insbesondere werden Gesprächsführungskompetenzen für die Themenbereiche Gewalt, Missbrauch, Traumatisierungen und Migration erlernt.
  • Klinische Sozialarbeit
    Im Rahme der klinischen Sozialarbeit lernen Sie psychiatrische Krankheitsbilder im psychosozialen Kontext kennen, dazu gehören vor allem auch Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen. Kenntnisse für die Begleitung und Beratung von Menschen mit psychischen Störungen und deren Angehörigen werden vermittelt.
  • Kindeswohlgefährdung
    Der Schutzauftrag des Jugendamtes sowie die Diagnostik und Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährdungen, insbesondere im Hinblick auf rechtliche Aspekte, werden thematisiert.

Um eine gute Theorie-Praxis-Verzahnung zu gewährleisten, finden regelmäßige
Fallbesprechungen und Supervisionen statt.

Studieninhalte im Überblick

Durch die Vermittlung folgender Lehrinhalte soll das oben beschriebene Kompetenzprofil aufgebaut werden:
  • Beratungskompetenzen: Kommunikation und Gesprächsführung, Case Management, humanistische, systemische, lerntheoretische Ansätze, sozialpädagogische Beratung
  • Konfliktmanagement, Mediation, Krisenintervention
  • Klinische Psychologie
  • Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen
  • Kindeswohlgefährdung
  • Management für Jugendliche und Erwachsene, deren Erziehung und Förderung durch Leistungen des Sozialgesetzbuches sichergestellt werden sollen.
  • Hilfeplanverfahren, Gesamtplanverfahren
  • Evaluierung und Wirkungsforschung
  • Management für Jugendliche und Erwachsene, deren Erziehung und Förderung durch Leistungen des Sozialgesetzbuches sichergestellt werden sollen.

Im besonderen Maße werden im Studium soziale und persönliche Kompetenzen geschult. Dazu zählen insbesondere die Entwicklung von Kommunikations-, Kritik-, und Teamfähigkeit sowie der Erwerb von Konfliktlösungsstrategien. Darüber hinaus werden Stress-, Zeitmanagement- und Selbstorganisationskompetenzen erworben. Insbesondere wird die Fähigkeit zur Selbstreflexion geschult.
Durch das generalistisch ausgelegte Studium der Sozialen Arbeit wird zugleich die Qualifikation erworben, auch in allen anderen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig zu werden.
Details können der Studien- und Prüfungsordnung entnommen werden.

Berufschancen

Besonderheiten des Berufs- bzw. Arbeitsfeldes
Die Absolventen verfügen über Kompetenzen für eine Tätigkeit als qualifizierte Fachkraft oder als Führungskraft in der Sozialen Arbeit. Als Arbeitgeber kommen u.a. in Frage:
  • Öffentliche Träger,
  • Freie Wohlfahrtsverbände,
  • Kirchen.

Die Studierenden/Absolventen sind besonders befähigt, in den Einrichtungen der oben aufgeführten Praxisfelder zu arbeiten. Dabei bringen die Studierenden ihre fachbezogenen Spezialkenntnisse sowie die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen ein. Durch die gesammelten Praxiserfahrungen wird ein nahtloser Berufseintritt möglich.

Mögliche Aufgabenbereiche sind u.a.:

  • Psychosoziale Beratungsstellen: Sucht-, Erziehungs-, Migrationsberatung
  • Ambulanten und stationären Einrichtungen für psychisch- oder suchtkranke Menschen
  • Fachkliniken
  • Sozialdienst im Krankenhaus oder der Psychiatrie
  • Soziale Dienste der Justizvollzugsanstalten,
  • Allgemeiner Sozialer Dienst der Jugendämter
  • Fachkliniken und stationäre soziotherapeutische oder ambulante Einrichtungen für psychisch- und suchtkranke Menschen.
  • Jugendgerichtshilfe, Straffälligenhilfe
  • Kompetenzentwicklungsprojekte
  • Präventionsprojekte
  • Jugend- und Familienhilfe
  • Sozialmanagement

Die Studierenden/Absolventen sind besonders befähigt, in den Einrichtungen der oben aufgeführten Praxisfelder zu arbeiten. Dabei bringen die Studierenden ihre fachbezogenen Spezialkenntnisse sowie die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen ein. Durch die gesammelten Praxiserfahrungen wird ein nahtloser Berufseintritt möglich.

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Praxispartner, die Ausbildungsverträge für ein duales Studium (siehe Praxispartner / Praxispartnerliste) zur Verfügung stellen.

Stellendetails:
  • Beruf: Duales Studium - Soziale Arbeit Soziale Dienste (B.A.) (m/w/d) Duales Studium - Soziale Arbeit Soziale Dienste (B.A.) (m/w/d)
  • Bewerbungsfrist: offen
  • Mindestabschluss: Fachhochschulreife
    fachgebundene Hochschulreife, allgemeine Hochschulreife, gleichwertig anerkannte Vorbildung, erfolgreich abgelegte Meisterprüfung
  • Freie Ausbildungsplätze: Freie Plätze vorhanden
  • Dauer: 3 Jahre
  • Referenz-Nr: AUBI-266528 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • aktuelles Foto

Ausbildungsvertrag mit einem Praxispartner (im Original), Nachweis der Vorbildung (i.d.R. Hochschulreife)

08359 Breitenbrunn/Erzgebirge
Universitäten, Schulen und Hochschulen 8 Angebote am Standort

Frau Sylvia Schilling

037756 / 70-231
E-Mail anzeigen