Für die Ausbildung im Bereich Brief- und Paketzustellung, traditionell stets die größte Gruppe der Auszubildenden, hat Deutsche Post DHL Group ein innovatives Konzept entwickelt. Neben der klassischen, zweijährigen dualen Ausbildung bietet der Konzern ab 2018 auch die berufsbegleitende Qualifizierung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (FKEP) an. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Bewerber mit Lebens- und Berufserfahrung und somit Quereinsteiger, die nach einer intensiven Einarbeitung und berufsspezifischen Schulungen (z.B. Fahrsicherheitstraining) als Vollzeitmitarbeiter in der Verbund- und Paketzustellung arbeiten und nach drei Jahren den IHK-Berufsabschluss FKEP erwerben können. So werden zwei Wege zum selben Ziel angeboten.

Deutsche Post DHL Group ist als Ausbildungs- und Qualifizierungsbetrieb für Bewerber attraktiv. "Deutsche Post DHL Group bietet ein breites Spektrum an Ausbildungsfeldern und Qualifizierungsmöglichkeiten. Es ist uns sehr wichtig, möglichst vielen Menschen eine Zukunftsperspektive bieten zu können", sagt Thomas Ogilvie, Konzernvorstand Personal und Arbeitsdirektor.

Für 2017 bewarben sich rund 35.000 junge Menschen um eine Ausbildung bei Deutsche Post DHL Group. In den einzelnen Berufsfeldern konnten aufgrund der gestiegenen Nachfrage auch die Einstellungsquoten signifikant erhöht werden, z. B. Mechatroniker oder Berufskraftfahrer. Für das Jahr 2018 läuft der Bewerbungsprozess jetzt an. Die Angebote sind in der Regel wohnortnah, egal ob in Großstädten wie Frankfurt, Hamburg und München oder in ländlichen Regionen. Gesucht werden Bewerber sowohl für die Berufe "zum Anpacken" als auch für Ausbildungsberufe im Büro, die vor allem Eigenschaften wie Engagement, Neugierde, Serviceorientierung und Zuverlässigkeit mitbringen sollen. Dabei sind alle Arten von Schulabschlüssen willkommen. Interessenten können sich im Internet unter www.dpdhl.jobs oder unter der Rufnummer 0800 / 80 10 333 informieren.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Datenretter werden: Wege in den Beruf

Datenretter werden: Wege in den Beruf

Für alle, die sich für IT und Technik begeistern, logisch denken und technische Zusammenhänge schnell verstehen, haben wir heute einen ganz besonderen Beruf: Den Datenretter. Besonders in unserem digitalen Zeitalter hat dieser Beruf Zukunft, denn es gibt immer wieder Pechvögel, die es schaffen, ihre Daten verschwinden zu lassen. In so einer Situation sind Datenretter praktisch die Retter in höchster Not.

So wirst du Security: Wege in den Beruf

So wirst du Security: Wege in den Beruf

Ob Personenschutz, Objektschutz oder Ordnertätigkeiten - die Sicherheitsbranche ist gefragt wie nie! Als Security-Mitarbeiter musst du Gesetze kennen und Recht anwenden. Im Umgang mit Menschen solltest du kommunikativ sein, deeskalieren und Konflikte lösen. Häufig sind bei Einsätzen auf Festivals, Sportveranstaltungen oder Demonstrationen auch Fremdsprachenkenntnisse gefragt. Hier haben Interessenten mit internationalem Hintergrund gute Chancen, die ihre Muttersprache dann bei Einsätzen anwenden können. Verschiedene Wege in den Beruf stellen wir dir heute vor.

Next Level Ausbildung – Teilnehmen, Zukunft mitgestalten und gewinnen!

Next Level Ausbildung – Teilnehmen, Zukunft mitgestalten und gewinnen!

Auch im Jahr 2021 sind wir von AUBI-plus Partner der bekannten Studie Azubi-Recruiting-Trends. Mach mit und nutz deine Chance, die Zukunft der Ausbildung mitzugestalten und Ausbildungsbetrieben zu sagen, was dir an einer dualen Ausbildung besonders wichtig ist. Wie immer gibt es für die Teilnehmer an der Online-Befragung tolle Preise zu gewinnen!