Gerade das Abi in der Tasche oder nur noch wenige Jahre bis zum Abschluss? Abiturienten und Oberstufenschüler können sich auf der sechsten Einstieg Abi Messe am 28. und 29. September von 9 bis 17 Uhr in Berlin bei rund 300 Hochschulen und Unternehmen über ihre Einstiegsmöglichkeiten nach der Schule informieren. Auch Eltern und Lehrer sind in die Hallen 1 und 3 des Messegeländes Berlin eingeladen, um sich über die beruflichen Zukunftschancen ihrer Kinder und Schüler zu informieren oder sich am Eltern- und Lehrer-Point beraten zu lassen.

Schüler, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, können sich bei über 40 Unternehmen vorstellen. Ihre Ausbildungsmöglichkeiten für Abiturienten präsentieren unter anderem Siemens, SAP, die Deutsche Bank, der Flughafen Berlin Schönefeld und der Bauindustrieverband Nordrhein-Westfalen. Tilman Strobel, Geschäftsführer der veranstaltenden Einstieg GmbH, betont: „Die Einstieg Abi gibt Jugendlichen die Gelegenheit, potentielle Ausbildungsgeber zu treffen. Und wer studieren möchte, erhält Hilfe bei der Auswahl des Faches und der Hochschule. Viele Tipps gibt es natürlich auch zum Thema Studienfinanzierung.“ Hochschulen wie die Technische Universität Berlin, die Bauhaus-Universität Weimar und die Fachhochschule Gelsenkirchen stellen ihre Studienangebote vor. In der International Corner präsentieren sich Hochschulen aus dem Ausland wie die London Metropolitan University und Sprachreisenveranstalter wie Step In und EF Sprachreisen. Im Begleitprogramm mit über 120 Vorträgen und Talkrunden auf sechs Bühnen erhalten die Besucher einen Einblick in Branchentrends, Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Auf der Orientierungsbühne gibt es den ganzen Tag Informationen satt zu den Themen Berufsorientierung, Bewerbung und Karriereplanung.

Die Tageskarte für nicht angemeldete Messebesucher kostet 4 Euro. Lehrer, die ihre Schüler bis zum 7. September unter einstieg.com anmelden, erhalten Freikarten für den Messebesuch am Freitag. Schirmherren der Einstieg Abi in Berlin 2007 sind Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Wilhelm Schickler, vorsitzendes Mitglied der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit und Anja Ziegon, Vorsitzende des Bundeselternrates.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben