In dieser Woche haben wir von einer Userin eine Mail bekommen, in der sie uns fragt, ob wir wissen, was das Wort Public Viewing überhaupt bedeutet.

Anfangs haben wir aus der Redaktion nur darüber geschmunzelt, da doch die Bedeutung klar ist. Als wir dann schließlich das Wort Public Viewing bei Google eingegeben haben, waren wir sehr erstaunt.

In Deutschland verwenden wir seit der Fußball-WM 2006 den Begriff Public Viewing, der eine öffentliche Liveübertragung von Sportereignissen auf großen Fernsehern oder Leinwänden bezeichnet. In Amerika hingegen versteht man unter dieser Bezeichnung die Aufbewahrung von Leichen im offenen Sarg.

Also Vorsicht mit diesem Wort im Ausland!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben