Aktuelle Wohnraumsituation für Studenten

Sobald die Hochschulen ihre Zulassungsbescheide herausgeben, begeben sich bundesweit zehntausende Erstsemester auf die Suche nach einem Zimmer in einem Studentenwohnheim oder WG. Auch kleine Appartements sind begehrt. Aufgrund der aktuellen Situation auf dem Immobilienmarkt ist es nicht nur sehr schwer, eine bezahlbare Bleibe zu finden. Vielmehr besteht das Problem, überhaupt etwas zu bekommen. In einigen Universitätsstädten stehen bereits tausende Interessenten auf Wartelisten für Wohnheimzimmer. Da in vielen Metropolen wie München, Frankfurt am Main oder Stuttgart der Wohnraum für Studenten knapp ist, schlägt sich diese Situation auch in den Mietpreisen nieder. Diese werden dadurch kräftig in die Höhe getrieben. Deshalb muss ein Student in der Regel durchschnittlich 40 Prozent seines Einkommens für Miete aufwenden.


Lohnt es sich, einen Kauf in Betracht zu ziehen?

Eine Wohnung zu kaufen, um die horrenden Mieten zu sparen, ist dann sinnvoll, wenn deine Eltern die Finanzierung übernehmen. Mit einer Miete von dir kann ein Teil der Kreditrate getilgt werden, oder ihr einigt euch darauf, dass du erst einmal mietfrei wohnst. Vor der Investition solltet ihr euch über die Kosten informieren. Dabei hilft dieser Ratgeber, der Schritt für Schritt erklärt, was es bei einem Wohnungskauf zu beachten gibt. Eine Immobilie ist nicht zuletzt wegen der derzeit noch niedrigen Zinsen eine attraktive Kapitalanlage. Du überlässt dank dieser Investition deine monatlichen Beiträge für die Miete nicht mehr einem Fremden, sondern zahlst für privates Eigentum und somit in eine sichere Kapital- und Wertanlage. Dadurch hast du nicht nur eine ordentliche Bleibe während des Studiums. Nach dessen Beendigung profitieren deine Eltern von dieser Investition. Wenn du die Wohnung nicht mehr benötigst, kann sie an andere vermietet werden. Mit den Mieteinnahmen können deine Eltern die Kreditraten tilgen. Zudem besteht jederzeit die Option, die Immobilie weiterzuverkaufen. Bei der derzeitigen Situation auf dem Wohnungsmarkt ist damit zu rechnen, dass ein solcher Verkauf gewinnbringend sein wird.


Single-Wohnungen sind rentabel

Für kleine Wohnungen können Vermieter höhere Quadratmeterpreise verlangen als für große. Dies führt zu einer höheren Mietrendite. Deshalb sind Single-Wohnungen eine lukrative Investition.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Mit Softwarekenntnissen im Lebenslauf punkten

Du bist mit deiner Ausbildung oder deinem Studium fertig und möchtest dich nun beruflich neu orientieren? Egal welche Richtung du nach deinem Abschluss beruflich einschlägst – für jeden Job musst du dich zunächst einmal bewerben. Dabei ist es enorm wichtig, dass du dich von der Konkurrenz abhebst und deinen zukünftigen Arbeitgeber von dir sowie von deinen Fähigkeiten überzeugst. Für eine erfolgreiche Bewerbung solltest du sowohl ein individuelles Anschreiben verfassen als auch deinen Lebenslauf genau unter die Lupe nehmen und aktualisieren. In vielen Branchen sind spezifische Softwarekenntnisse gefragt. Welche das sind, stellen wir dir heute vor.

Studenten-Tipps für die Arbeit am PC

Die Klischees von Studenten bestehen darin, dass sie immer ausschlafen können, ab und an in der Uni aufkreuzen und ansonsten eigentlich nur feiern gehen. Natürlich gibt es viele Fälle, die genau diese Vorurteile bedienen. Aber das Leben von Studenten findet auch in Hörsälen und Bibliotheken statt – und vor allem vor dem PC, Laptop oder Tablet. Seien es die Mitschriften aus Seminaren und Vorlesungen, Hausarbeiten-Vorbereitungen oder Präsentationen – ein Großteil der Arbeit findet vor einem Bildschirm statt. Wir haben uns die Frage gestellt, was du alles beachten musst, wenn du viel am PC arbeitest, damit du Rücken- oder Augenschmerzen vermeiden kannst.

Selbstständig nach dem Studium – wichtige Tipps für den Start

Du hast dein Studium erfolgreich beendet und liebäugelst nun mit der Selbstständigkeit? Dann gibt es viele Dinge, an die du denken musst, angefangen bei der Wahl der Rechtsform deines Unternehmens über den Versicherungsschutz bis hin zur Buchhaltung. Wir geben dir Tipps zu wichtigen Schritten bei einer Unternehmensgründung.

Nach oben