Wir waren aufgrund der sehr guten Leistungen von Hanna Steffen eingeladen. Ein fertiger Uhrmacher-Auszubildender von uns, der ebenfalls Landessieger geworden wäre, durfte leider aufgrund seines Alters nicht zum PLW (Praktischer Leistungswettbewerb der Handwerksjugend bzw. Profis leisten was) fahren. Die Bilder und die Urkunde, die wir als Ausbildungsbetrieb erhalten haben, möchte ich euch nicht vorenthalten.

Daher hat Hanna uns bzw. das Land Sachsen zum Bundeswettkampf vertreten. Dort erreichte sie den 5. Platz. Leider hat es in diesem Jahr zu keinem Platz unter den besten drei Azubis gereicht. Schade. Ich denke, es ist trotzdem ein Erfolg, dass wir im 4. Jahr in Folge den sächsischen Landessieger stellen konnten. Daher wieder eine Bestätigung, so weiterzumachen und ein schöner Abschluss unserer Anstrengungen und unseres Engagements im letzten Jahr.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Beamter werden: Pros und Cons

Beamter werden: Pros und Cons

Angestaubt? Langweilig? Von wegen! Die Aufgaben von Beamten sind vielfältig, interessant und zukunftssicher. Sie arbeiten bei Bund, Ländern und Kommunen sowie bei anderen Arbeitgebern des öffentlichen Rechts. Es gibt eine Bandbreite an Bereichen, wo Staatsdiener tätig sind, z. B. in Schulen und Hochschulen, im Rathaus und Finanzamt, beim Zoll oder im Justizdienst. Du kannst dir eine Beamtenlaufbahn vorstellen? Wir zeigen dir alle Vor- und Nachteile auf.

Dein optimaler Berufseinstieg bei der SV SparkassenVersicherung

Dein optimaler Berufseinstieg bei der SV SparkassenVersicherung

Du arbeitest gerne im Team und bist immer top organisiert? Außerdem weißt du genau, wie du die Menschen in deinem Umfeld mit nur wenigen Worten überzeugen kannst? Dann bist du wie geschaffen für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der SV SparkassenVersicherung! Welche Vorteile die Arbeit dort mit sich bringt und welche Möglichkeiten du im Unternehmen hast, stellen wir dir heute vor.

Was sind eigentlich Stressfragen?

Was sind eigentlich Stressfragen?

Man hört und liest es immer wieder: Im Vorstellungsgespräch werden Stressfragen gestellt. Aber was genau bedeutet das eigentlich? Mit dieser Art von Frage möchte der Personaler den Bewerber unter Druck setzen und ihn gleichzeitig aus der Reserve locken. Wir verraten dir, was dich erwartet und wie du dich am besten vorbereitest.