163 Aussteller mit einmaligem Angebot für Beruf, Lehre, Studium und Ausbildung auf der JOBS FOR FUTURE / Ab 30. März auf dem Gelände der Südwest Messe in Villingen-Schwenningen

Mehr als 500 verschiedene Berufe, Schulabschlüsse, Schnupperlehren, Praktika, Studiengänge sowie Kurse für Weiterbildung und Umschulungen werden Besucher auf der vierten JOBS FOR FUTURE vom 30. März bis zum 1. April in Villingen-Schwenningen vorgestellt. An der Jobmesse auf dem Gelände der Südwest Messe beteiligen sich 163 Aussteller. Im letzten Jahr informierten sich 21 000 Besucher über das im südwestdeutschen Raum einmalige Angebot.

Wenn die JOBS FOR FUTURE am 30. März auf dem Schwenninger Messegelände ihre Tore öffnet, sind die vier von den Ausstellern mit Infoständen gestalteten Hallen die größte Stellenbörse in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Der baden-württembergische Wirtschaftsminister Ernst Pfister ist von der Schwenninger Fachmesse für Arbeit, Aus- und Weiterbildung regelrecht begeistert. „Berufliche Ausbildung und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen sind erforderlich, um auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können“, stellt Pfister auch in seiner Eigenschaft als stellvertretender Ministerpräsident des Landes fest.

Für alle Schüler, die noch keine klaren Vorstellungen über ein Berufsziel haben und nicht genau wissen, was sie studieren sollen, ist die JOBS FOR FUTURE einfach ein Muss. Hier können sie Profis Fragen stellen und mit Studenten und Azubis ins Gespräch kommen. Wer einen Job hat, sich aber weiterbilden oder umschulen will, ist in den Hallen auf dem Schwenninger Messegelände ebenfalls am richtigen Ort. Die große Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung auf dem Schwenninger Messegelände ist ein vielfältiger Infomarkt für jedermann. Wer wissen will, welche Firmen in der Region ausbilden, Praktika anbieten und wo es freie Stellen gibt, sollte unbedingt einmal vorbeischauen.

Ein Blick in die Ausstellerliste zeigt, dass fast alle Branchen wie Elektro- und Kfz-Technik, Chemie und Medizintechnik, Banken und Versicherungen, Groß- und Einzelhandel, Gastronomie, Tourismus, Kunst sowie Medien und Mode mit lockenden Angeboten vertreten sind. Dazu stellen sich Kammern, Verbände, 14 Innungen, Personaldienstleister, Polizei, Bundeswehr und der öffentliche Dienst vor. Zehn berufliche Schulen und zehn Fachschulen sind vertreten. 23 Aussteller werben für Kurse und Schulungen im Bereich Fort- und Weiterbildung.

Umfassend ist wieder das Workshop- und Vortragsprogramm. An den drei Messetagen gibt es über 100 Einzelveranstaltungen zu Themen wie „Bewerbung einmal ganz anders“, „In drei Jahren zum Bachelor – das Studium an der Berufsakademie in Villingen-Schwenningen“ und „Lerche oder Eule? – Im richtigen Biorhythmus leben und lernen“. Das gesamte Vortragsprogramm mit Anfangszeiten steht im Internet unter www.jobsforfuture-vs.de.

AUBI-plus ist auf der JOBS FOR FUTURE in Villingen-Schwenningen mit eigenem Stand vertreten. Dort erhältlich die neue CD-ROM "Berufsstart". Halle B, Stand 52

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.